HBO bestellt Serie über die Los Angeles Lakers

    Aufstieg der Kult-Basketballer in den 1980er Jahren

    Ralf Döbele – 09.12.2019, 13:30 Uhr

    HBO hat grünes Licht für eine neue Dramaserie erteilt, bei der die Geschichte der Los Angeles Lakers im Zentrum stehen soll. Das Team der kalifornischen Metropole brachte in den 1980er Jahren Basketball-Legenden wie Earvin „Magic“ Johnson, Kareem Abdul-Jabbar und Coach Pat Riley hervor. Genau in dieser Zeit ist das Format angesiedelt.

    Zunächst hatte der Pay-TV-Sender bereits im vergangenen Sommer eine Pilotfolge der Serie bestellt, die damals noch den Titel „Showtime“ trug – eine recht eigentümliche Wahl, handelt es sich doch um den Namen eines Hauptkonkurrenten, des Premiumsenders Showtime. Allerdings trägt auch die Vorlage, ein Sachbuch von Jeff Pearlman, den Titel „Showtime: Magic, Kareem, Riley, and the Los Angeles Lakers Dynasty of the 1980s“.

    Schließlich wurde auch Jason Clarke („Terminator: Genisys“) als Hauptdarsteller geführt. Davon ist nun keine Rede mehr und die Serie wird als „noch unbenanntes Projekt“ geführt. Verantwortlich für das Format zeichnen Adam McKay (HBO-Drama „Succession“) als Produzent und Max Borenstein („The Terror“) als Autor und Showrunner.

    „HBO freut sich sehr darauf, an der Seite von Adam McKay und Max Borenstein eines der beliebtesten Imperien des Profi-Sports unter die Lupe zu nehmen“, so Francesca Orsi von HBO in einem Statement. „Im Los Angeles der 1980er Jahre werden wir den aufregenden Ritt eines Teams erleben, das ein Basketball-Jahrzehnt dominiert hat. Wir werden Zeuge, wie das Team Kultstatus erreicht und den Sport auf jede Art und Weise verändert.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen