„Harry Potter“ wird 20: HBO feiert Jubiläum der Filmreihe mit einem Revival

    Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint wiedervereint

    Vera Tidona – 17.11.2021, 16:49 Uhr

    „Harry Potter und der Stein der Weisen“ feiert 20-jähriges Jubiläum – Bild: Warner Bros.
    „Harry Potter und der Stein der Weisen“ feiert 20-jähriges Jubiläum

    Vor genau 20 Jahren, am 16. November 2001, kam der erste Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“ nach der gefeierten Buchreihe von J.K. Rowling in die britischen Kinos. Zum Jubiläum kündigt der zu Warner Bros. gehörige Streamingdienst HBO Max nun ein Revival zu einer der erfolgreichsten Kinoreihen weltweit an und vereint in einem Special noch einmal die damaligen Hauptdarsteller Daniel Radcliffe als Harry Potter, Emma Watson als Hermine Granger und Rupert Grint als Ron Weasley. Gemeinsam werden sie – laut der offiziellen Ankündigung – an den Ort zurückkehren, wo die Magie begann.

    Das „Harry Potter“-Special trägt den Titel „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts„ und steht ab dem 1. Januar 2022 beim Streamingdienst HBO Max in den USA zur Verfügung. Wann und wo das Special auch in Deutschland gezeigt wird, ist noch nicht bekannt.

    Preview-Trailer zum Jubiläums-Special von „Harry Potter“ (englisch)

    Die Fans erwartet im „Harry Potter“-Special eine bezaubernde Making-of-Geschichte mit brandneuen ausführlichen Interviews und Gesprächen mit der Besetzung, heißt es in der offiziellen Ankündigung des Streamingdienstes. Eingeladen sind neben Radcliffe, Watson und Grint außerdem noch Helena Bonham Carter (Bellatrix Lestrange), Robbie Coltrane (Hagrid), Ralph Fiennes (Lord Voldemort), Gary Oldman (Sirius Black), Imelda Staunton (Dolores Umbridge), Tom Felton (Draco Malfoy), James Phelps und Oliver Phelps als die Weasley-Zwillinge, Mark Williams (Vater Weasley), Bonnie Wright (Ginny Weasley), Alfred Enoch (Dean Thomas), Matthew Lewis (Neville Longbottom) und Evanna Lynch (Luna Lovegood). Ob auch der spätere Dumbledore-Darsteller Michael Gambon oder Maggie Smith als Prof. McGonagall mit dabei sein werden, ist nicht bekannt.

    Zu den vielen Gästen gehört jedoch eine nicht dazu: Die Buchautorin J.K. Rowling selbst, Erfinderin des umfangreichen Franchise, zu dem auch die neue Prequel-Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ gehört, wird nicht dabei sein. Ein Grund könnten ihre zuletzt umstrittenen und heftig diskutierten Aussagen zum Thema Transgender sein, mutmaßt das US-Magazin The Hollywood Reporter.

    Derweil dürfen sich Potter-Fans im neuen Jahr auf ein drittes Kinoabenteuer der „Phantastische Tierwesen“-Reihe freuen, die die Vorgeschichte von Hogwarts, Professor Dumbledore und den Kampf gegen den Schwarzmagier Grindelwald erzählt – Jahrzehnte vor der Schreckensherrschaft von Lord Voldemort und Potters erstem Jahr auf der Schule für angehende Zauberer und Hexen.

    Zum Jubiläum stellen TV-Sender wie Sky und Streamingdienste wie Prime Video alle sieben Teile der „Harry Potter“-Filmreihe sowie die beiden ersten „Phantastische Tierwesen“-Filme für kurze Zeit auf Abruf zur Verfügung.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen