Harald Schmidt spielt bei „Rosamunde Pilcher“ mit

    Ex-Late-Night-Talker als hypochondrischer Lord

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.09.2015, 15:00 Uhr

    Harald Schmidt – Bild: SWR/bonito tv
    Harald Schmidt

    Harald Schmidt hat angekündigt, nach dem Ende seiner Late-Night-Show nur noch Dinge zu machen, auf die er wirklich Lust hat. Dazu zählen unter anderem die mittlerweile regelmäßigen Auftritte in der ZDF-Urlaubsserie „Das Traumschiff“. Jetzt geht der Entertainer noch einen Schritt weiter Richtung seichte Unterhaltung und übernimmt eine Rolle in einer Verfilmung der „Rosamunde Pilcher“-Schmonzettenreihe. Das ZDF bestätigte eine entsprechende Meldung der dpa gegenüber wunschliste.de.

    In dem Melodram „Der Doktor und drei Frauen“, dessen Dreharbeiten am 25. Oktober beginnen, spielt er den hypochondrischen Lord Hurrleton. Die Rolle ist Schmidt nahezu auf den Leib geschrieben, da er sich in der Vergangenheit schon des Öfteren als Hypochonder geoutet hat – wenn auch mit einem Augenzwinkern. Nach Aussage der Produzentin Heidi Ulmke soll Schmidt ein Tweedjackett mit Lederaufsätzen an den Armen tragen – eine derartige Rolle habe er sich vermutlich schon lange erträumt.

    Der letzte Teil der neuen „Pilcher“-Saison mit Schmidt wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 ausgestrahlt. Kommenden Sonntag beginnt das ZDF die neue Staffel mit dem Film „Vollkommen unerwartet“, in dem unter anderem Uschi Glas mitspielt. Harald Schmidt wird vor seinem „Pilcher“-Ausflug aber erst mal wieder Ende 2015 als Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle auf dem „Traumschiff“ anheuern.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen