„Gysi & Schmidt“ ziehen wieder Halbjahresbilanz

    „ntv Rückblick“ im Juni

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 24.05.2022, 17:30 Uhr

    Gregor Gysi (l.) und Harald Schmidt – Bild: RTL/Aron Doll
    Gregor Gysi (l.) und Harald Schmidt

    Seit 2015 lässt Politiker Gregor Gysi auf dem Nachrichtensender ntv traditionell das vergangene Jahr Revue passieren – seit 2017 stets an der Seite von Ex-Late-Night-Talker Harald Schmidt. Seit 2019 gibt es zusätzlich auch einen Halbjahresrückblick auf die ersten sechs Monate. Auch 2022 wird an diesem Modell festgehalten. Bereits zum neunten Mal treffen sich die beiden kongenialen Gesprächspartner, um in der 50-minütigen Sendung „Gysi & Schmidt – Der ntv Rückblick“ am Donnerstag, 23. Juni um 23:30 Uhr Bilanz zu ziehen.

    Im Club „Bricks“ am Gendarmenmarkt in Berlin blicken der Linke-Politiker und der scharfzüngige Entertainer in gewohnt pointierter und schlagfertiger Manier auf die Geschehnisse der ersten Jahreshälfte und ziehen ihr persönliches Fazit. Ausreichend diskussionswürdige Ereignisse gab es in den vergangenen Monaten definitiv. Allen voran natürlich der russische Angriffskrieg in der Ukraine, der seit Ende Februar tobt. Gysi und Schmidt blicken nach Osteuropa und versuchen, die Ereignisse und deren Folgen einzuordnen.

    Natürlich nimmt das Duo auch die Politlandschaft in Deutschland unter die Lupe und diskutiert insbesondere den Sturzflug der Linkspartei, die sich durch schlechte Wahlergebnisse und einen Sexismus-Skandal in einer schweren Krise befindet. Weitere Gesprächsthemen werden die aktuellen Entwicklungen und gelockerten Maßnahmen während der Corona-Pandemie sowie der kontroverse Start von Tesla in Brandenburg sein. Mit Wortwitz widmen sich Gysi und Schmidt auch „bunteren Themen“ wie dem wenig überraschenden zehnten Meistertitel des FC Bayern München, dem 70-jährigen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. sowie der öffentlichen „Entschuldigung“ von Xavier Naidoo.

    Weitere Ausstrahlungen der von probono im Auftrag von ntv produzierten Sendung erfolgen am 24. Juni um 19:10 Uhr, am 26. Juni um 12:10 Uhr sowie am 27. Juni um 17:10 Uhr. Natürlich wird sie auch bei RTL+ auf Abruf zur Verfügung stehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen