Guter Start für „Der letzte Bulle“ und „Danni Lowinski“

    Sat.1 hofft auf ein Comeback der deutschen Serien

    Michael Brandes – 13.04.2010

    Nach einigen Flops wie „Klinik am Alex“, „Dr. Molly & Karl“ oder „Plötzlich Papa – Einspruch abgelehnt!“ scheint Sat.1 mit seinen neuen deutschen Serien ein glücklicheres Händchen bewiesen zu haben.

    Die komödiantische Krimiserie „Der letzte Bulle“ erreichte gestern (12.4.) um 20.15 Uhr durchschnittlich 2,99 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum. In der Gruppe der 14-bis 49-Jährigen kam der Sender auf einen Marktanteil von 13,2 Prozent.

    Noch besser lief es danach (21.10 Uhr) für „Danni Lowinski“. Hier lag der Marktanteil zum Auftakt bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern bei 15,8 Prozent. Insgesamt sahen 3,38 Millionen zu. „Ein toller Start und ein mehr als gelungenes Comeback für die deutsche Serie in Sat.1“, jubelt der neue Sat.1-Geschäftsführer Andreas Bartl.

    In „Der letzte Bulle“ spielt Henning Baum den aus der Mode gekommenen Macho-Polizisten Mick Brisgau, der nach zwanzig Jahren aus dem Koma erwacht. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd und auch seine Sprüche kommen bei den Frauen nicht mehr so gut an wie früher. Annette Frier ist „Danni Lowinski“, eine Anwältin mit Herz, die in einer Einkaufspassage die „kleinen Leute“ für einen Euro pro Minute berät (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Jo ... die Danni habe ich auch gesehen und fand sie äusserst unterhaltsam und kurzweilig. Sogar Männe war angenehm überrascht.
      Insofern werden wir dieser Serie gerne eine Chance geben (und hoffen, dass SAT1 die nicht bei der ersten Einschaltquotenflaute direkt wieder absetzt).
      • am via tvforen.demelden

        Der letzte Bulle erinnerte mich irgendwie an ein verkehrtes "Life on Mars".
        Aber warum erzählen die immer was von den 80ern, der Typ ist doch 1990 ins Koma gefallen??
        Beide Serien finde ich sehr lustig, freue mich schon auf Montag.;O)
        • am via tvforen.demelden

          Diese Unstimmigkeit in der Zeit hat mich auch gestört, 25 Jahre im Koma wären stimmiger gewesen. Und ist Macho-Gehabe wirklich so typisch Achtziger oder nicht doch eher ein Phänomen, mit dem man, bzw. frau es durchaus heute noch zu tun haben kann, aller political correctness zum Trotz?

          Im Spiegel-Forum wies übrigens jemand darauf hin, dass der Plot eher dem von "Demolition Man" entspricht (hier wacht ein Bulle nach Kälteschlaf in der Zukunft auf).

          Trotzdem nette Serie, kann man gucken. Danni Lowinski gefiel mir aber besser.
      • am via tvforen.demelden

        Den "letzten Bullen" habe ich mir auch mal angeschaut (eigentlich ursprünglich nur, weil endlich mal wieder 'ne Krimiserie in meiner Heimatstadt spielt - die Haferkamp-Tatorte sind ja schon "etwas" älter) und war tatsächlich durchaus positiv überrascht. Das hätte ich bei einer Sat1-Eigenproduktion eigentlich nicht erwartet.

        Schade fand ich allenfalls, dass es nicht Anfangs mehr um den "Kulturschock" nach dem Aufwachen ging, hätte ich mir von einer Pilotfolge eigentlich gewünscht. Aber man kann ja nicht alles haben ;)
        • am via tvforen.demelden

          RobN schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > ... Schade fand ich allenfalls, dass es nicht Anfangs
          > mehr um den "Kulturschock" nach dem Aufwachen
          > ging, hätte ich mir von einer Pilotfolge eigentlich
          > gewünscht. Aber man kann ja nicht
          > alles haben ;)


          Das habe ich auch gedacht. Und auch ich glaube, man hat hier sehr viel "verschenkt", nicht nur die nunmehr andere Farbe der Uniformen und Peterwagen.
        • am via tvforen.demelden

          beiderbecke schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Das habe ich auch gedacht. Und auch ich glaube,
          > man hat hier sehr viel "verschenkt", nicht nur die
          > nunmehr andere Farbe der Uniformen und Peterwagen.

          Ja genau, solche Sachen zum Beispiel. Das ging etwas schnell. Er wacht auf und zack, isser wieder mitten im Dienstalltag. Schon schade.
      • am via tvforen.demelden

        Ich hatte keine hohen Erwartungen und wurde sehr angenehm überrascht. Mir haben beide Serien sehr gut gefallen und ich hoffe das es nächste Woche so weiter geht.

        Nachdenker
        • am via tvforen.demelden

          Zu SAT1 habe ich außer am Sonntag Abend keinen Draht. Die Ankündigungen der neuen Serien habe ich mitbekommen, aber um diese Uhrzeit schaue ich etwas anderes.

          Weil ich nicht schlafen konnte, bin ich beim Rumzappen jedoch in der Wiederholung der Serien auf SAT1 hängen geblieben, und da hat sich die Schlaflosigkeit wirklich gelohnt. Ich muss gestehen, dass ich mich gut unterhalten, teilweise sogar köstlich amüsiert habe!
          • am via tvforen.demelden

            Hab beide Folgen gesehen,mir haben sie gut gefallen.
            Bärle
            • am via tvforen.demelden

              bärle schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Hab beide Folgen gesehen,mir haben sie gut
              > gefallen.


              Schließe mich an, wobei ich die zweite Serie doch besser fand als das alberne kumpelhafte Gelaber im "letzten Bullen".

              Nach langer Zeit mal wieder Anlass, Sat1 einzuschalten und ich hoffe, dass der Mut des Senders in diesem Fall belohnt wird.

          weitere Meldungen