Günther Jauch feiert 20 Jahre „stern tv“

    Jubiläumssendung mit Rückblick am 7. April

    Michael Brandes – 02.03.2010

    Günther Jauch feiert 20 Jahre "stern tv" – Jubiläumssendung mit Rückblick am 7. April – Bild: RTL/Stefan Gregorowius

    Am 4. April 1990 startete das Infotainment-Magazin „stern TV“ auf RTLplus, nun wird es 20 Jahre alt. Viel geändert hat sich in dieser Zeit nicht: Der Moderator heißt immer noch Günther Jauch, der Sendeplatz (mittwochs um 22:15 Uhr) ist unverändert, allerdings hatte die Sendung zum Start noch eine Laufzeit von lediglich 30 Minuten.

    In der Jubiläumssendung am 7. April zeigt „stern TV“ Highlights aus 20 Jahren: „die spannendsten Themen, die spektakulärsten Studioaktionen, die größten Skandale und die bewegendsten Schicksale“. Über 7.000 Studiogäste hat Jauch inzwischen in der Sendung begrüßt.

    Günther Jauch über das Erfolgsrezept: „Niemand hätte es vor zwanzig Jahren für möglich gehalten, dass sich ‚stern TV‘ über mehr als zwei Jahrzehnte so erfolgreich im sich ständig verändernden Fernsehmarkt würde halten können. Noch immer ist ‚stern TV‘ eine der letzten ‚Wundertüten‘ im Fernsehen. Ein aktuelles Magazin, in dem Information, Unterhaltung, Lebenshilfe, die große Reportage oder die kleine Satire jede Woche ihren Platz finden kann. Das macht jede Sendung für mich als Moderator auch nach zwanzig Jahren noch immer zu einer spannenden wöchentlichen Herausforderung.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Ach! Das läuft schon 20 Jahre?

      Manchmal frage ich mich ob die uns veräppeln. Auch bei manchen Werbungen, wenn es auf einmal heißt Firma XY wird 50 Jahre oder so.

      Das hätte ich jetzt aber auch nicht geglaubt.
      • am via tvforen.de

        Was, 20 Jahre läuft das schon?? Das zeigt mir mal wieder, wie alt ich schon bin...
        An Jauch und sein Team ein herzliches "Happy Birthday" - ich bin zwar kein Stammzuschauer, aber hin und wieder bleib ich bei der Sendung hängen, die sich wohltuend von den Ulrich-Meyer etc. Krawalljournalismus-Shows abhebt.
        • am via tvforen.de

          Mein Highlight war (aus der zeit vor dem Publikum) als ein Schmetterling sich auf der Hand eines Hiv Infizierten niederließ. Ich weiß nicht mehr wie dieser Mann hieß, er ist wohl auch kurz darauf verstorben und das mit dem Schmetterling war reiner Zufall, was das ganze noch merkwürdiger machte, es wirkte wie ein Zeichen......vom wem auch immer.....

          Gruss/Huk
          • am via tvforen.de

            Noch eines hat sich geändert, es gab füher kein Publikum und es war in jeder Sendung ein Promi zu Gast, der den sog. Alltagstest durchführen sollte (den Sinn verstand ich aber nie).

            Zu den Highlights gehören für mich immer wieder die Beiträge von Hinrich Lürsen, der auch seit Anfang an dabei gewesen sein dürfte.

            weitere Meldungen