„Grey’s Anatomy“: Finale der 18. Staffel bringt zwei Altdarsteller zurück

    Update für Jackson und April

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 25.04.2022, 11:26 Uhr

    „Grey’s Anatomy“ – Bild: ABC Studios
    „Grey’s Anatomy“

    Einst war ein Ausstieg bei „Grey’s Anatomy“ – ob freiwillig oder unfreiwillig – eine recht endgültige Sache. Seitdem Shonda Rhimes nicht mehr Showrunnerin ist, steht die Tür aber immer wieder für Gastauftritte von Altstars offen. So werden sich Jesse Williams und Sarah Drew im Mai nochmals die Ehre als Jackson Avery und April Kepner geben.

    Der letzte gemeinsame Auftritt von beiden war fast vor Jahresfrist, als eine Nebenhandlung die Weichen dafür stellte, dass Jackson Seattle verließ, um sich um die Stiftung seiner Familie mit Hauptsitz in Boston zu kümmern. Dabei wollte er April überzeugen, der gemeinsamen Tochter wegen mit ihm zu gehen – sie willigte ein. Am 26. Mai nun kommen beide Darsteller erstmalig zusammen zurück (Jackson hatte damals in der 17. Staffel noch einen weiteren Auftritt und ließ sich in der aktuellen Staffel noch einmal per Video-Call aus der neuen Heimat blicken).

    Jesse Williams hatte „Grey’s Anatomy“ nach der 17. Staffel – und zwölf Staffeln im Cast – freiwillig den Rücken gekehrt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen: Unter anderem hatte sich für ihn ein Theaterengagement angebahnt, zudem wollte er sich mehr um Bürgerrechts-Aktivitäten kümmern.

    Sarah Drew hingegen hatte nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie es bedauert hatte, dass die Produzenten ihren Charakter nach Staffel 14 aus der Serie geschrieben hatten, um Platz für neue Figuren zu machen. Nach der Rückkehr für eine Episode in der vergangenen Staffel hatte sie zu Protokoll gegeben, dass sie auch gerne für ein „Jackson-April-Spin-Off“ zur Verfügung stünde. Selbst, wenn solche Aussagen natürlich immer auch dem Marketing geschuldet sind, um ein gutes Licht auf die Produktion zu werfen, muss man festhalten, dass Drew seit ihrem Ausstieg bei „Grey’s“ mit anderen Projekten kein sonderliches Glück hatte: In Serienpiloten zu einem „Cagney & Lacey“-Reboot sowie einer nicht in Serie gegangenen Version der späteren The-CW-Serie „The Republic of Sarah“ hatte Drew bei CBS Titelrollen. Demnächst ist sie bei Apple TV+ als Mutter der Protagonistin „Amber Brown“ in einer Jugendbuch-Adaption zu sehen – allerdings eben nur für zehn Folgen pro Staffel statt 22 bei „Grey’s“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Jesse Williams' Rollenname lauet Jackson Avery und nicht Jackson Harper.
      • (geb. 1974) am

        Danke für den Hinweis, wurde im Artikel korrigiert.

    weitere Meldungen