„Grey’s Anatomy“: Alex Landi wird erster schwuler Arzt der Serie

    Weiterer Neuzugang für die 15. Staffel

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 07.09.2018, 10:50 Uhr

    Alex Landi verstärkt die 15. Staffel von „Grey’s Anatomy“ – Bild: IMDB
    Alex Landi verstärkt die 15. Staffel von „Grey’s Anatomy“

    Der Ärztestab des Grey Sloan Memorial Hospital wächst weiter. „Grey’s Anatomy“ holt für die kommende 15. Staffel einen weiteren Darsteller mit an Bord. Alex Landi wird laut TV Line den ersten schwulen Chirurgen des Krankenhaus-Dramas verkörpern. Allerdings ist noch unklar, in wie vielen Episoden er zu sehen sein wird.

    Alex Landi ist ein Newcomer im Seriengeschäft und absolvierte bislang lediglich einen kleinen Gastauftritt in Michael Weatherlys CBS-Serie „Bull“. Außerdem war er in mehreren Kurzfilmen zu sehen.

    Die neue Figur ist natürlich bei weitem nicht der erste LGBTQ-Charakter, der im Lauf der Jahre Teil von „Grey’s Anatomy“ gewesen ist. Die prominentesten Beispiele sind sicher Sara Ramirez als die bisexuelle Callie Torres (Staffel 2 bis Staffel 12) und Jessica Capshaw als die lesbische Arizona Robbins. Capshaw hatte die ABC-Serie mit dem Ende der 14. Staffel verlassen.

    Um diese Lücke zu füllen, wurde bereits „Nashville“-Veteran Chris Carmack als neuer „Gott der Orthopädie“ für das 15. Jahr von „Grey’s Anatomy“ verpflichtet (fernsehserien.de berichtete). Nach einem erneuten Gastspiel am Ende der 14. Staffel wurde zudem Kim Raver als Teddy Altman in den Hauptcast befördert. Schließlich kehrt auch Jeff Perry („Scandal“) als Merediths Vater Thatcher Grey in den neuen Folgen zurück.

    Die 15. Staffel von „Grey’s Anatomy“ startet auf dem US-Network ABC am Donnerstag, den 27. September.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen