„Glücksrad“: Frederic Meisner am Samstag bei „Vorsicht, Falle!“

    Moderator berichtet von seinen Erfahrungen mit Liebes-Betrügern

    Ralf Döbele – 24.10.2020, 12:07 Uhr

    Der frühere „Glücksrad“-Moderator Frederic Meisner bei Rudi Cerne im Studio

    Jahrelang verhalf er als Moderator des „Glücksrads“ ratefreudigen Kandidaten zu ihrem Glück. Umso bitterer war es für Frederic Meisner zu erfahren, dass skrupellose Kriminelle ausgerechnet sein Bild für eine Betrugsmasche einsetzten. Von diesen Erfahrungen berichtet Meisner Rudi Cerne in der aktuellen Ausgabe von „Vorsicht, Falle!“, die heute Nachmittag um 15:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird. Bereits jetzt ist sie in der Mediathek abrufbar.

    Frederic Meisner bekam es mit sogenannten „Love Scammern“ zu tun. Bei dieser Betrugsmasche verwenden Kriminelle die Fotos von nichtsahnenden Männern oder Frauen, um online eine Beziehung anzubahnen. Nach einem längeren Austausch und der vermeintlichen Entwicklung von Gefühlen, folgt eine Tränendrüsen-Story, mit der die Opfer um teils fünfstellige Geldbeträge geprellt werden. Meisner musste feststellen, dass auch sein Bild von Love Scammern online eingesetzt wurde, um Frauen, die nach einem Partner suchten, hereinzulegen.

    Rudi Cerne gibt in der aktuellen Ausgabe Tipps, wie man sich vor dieser Masche schützen kann und wo man online Hilfe findet. Weitere Themen sind dieses Mal Mobbing am Arbeitsplatz, wie aus einem harmlosen Restaurantbesuch ein teures Vergnügen wird und ein junger Familienvater, der als vermeintlich seriöser „Paket-Agent“ in kriminelle Machenschaften verwickelt wird.

    Seitdem die Neuauflage von „Vorsicht, Falle!“ im Herbst 2018 an den Start ging, berichteten bereits mehrere Prominente in dem Vorbeuge-Magazin über ihre Erfahrungen. So warnten schon Helge Schneider oder die Schauspieler Steffen Schroeder („SOKO Leipzig“) und Diana Körner („Samt und Seide“) vor Betrugsmaschen.

    Frederic Meisner führte ab 1988 bei Sat.1 im wöchentlichen Wechsel mit Peter Bond durch das „Glücksrad“ und wurde mit dem Wechsel zu Kabel Eins 1998 zu dessen einzigem Moderator. 2004 nahm er diesen Part für das Reboot der Gameshow bei 9Live kurzzeitig wieder auf. Inzwischen vertreibt Meisner als Unternehmer seine eigenen Bordeaux-Weine und entwirft seit 2013 als Designer unter seinem eigenen Label Herren-Trachtenmode.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich erlaube mir darauf hinzuweisen, dass "derinsider" einfach nur dreiste Werbung für seinen Podcast macht und die "Love Scammer" Geschichte in keinster Weise bei ihm vorkommt!
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Ich erlaube mir, da es thematisch ganz gut passt zu erwähnen, dass Frederic Meisner auch in unserer Fernsehschatztruhe zu Gast ist. Und auch hier spricht er neben dem Glücksrad über die "Love Scammern" Geschichte. Online ab kommenden Samstag 0:00 Uhr auf allen Podcast Portalen und bei Youtube.

        Hier unser letztes Interview mit Harry Wijnvoord.

        https://www.youtube.com/watch?v=UqtibtH_vGg

        derinsider

        weitere Meldungen