„Germany’s Next Topmodel“: Neue Staffel startet etwas früher als bislang

    15. Runde mit Heidi Klum bereits ab Ende des Monats

    Ralf Döbele – 01.01.2020, 13:42 Uhr

    „Germany’s Next Topmodel“ geht in die 15. Staffel

    Bereits Ende des Monats meldet sich Heidi Klum mit „Germany’s Next Topmodel“ zurück. ProSieben hat den 30. Januar 2020 als Starttermin für die mittlerweile 15. Staffel des Casting-Dauerbrenners bestätigt. Die Topmodel-Suche beginnt damit etwas früher als in den Vorjahren, als die jeweils neue Staffel in den ersten Februar-Wochen vom Stapel lief. Gleich bleibt der bewährte Sendeplatz am Donnerstagabend um 20.15 Uhr.

    Einmal mehr setzt die Show in diesem Jahr auf wechselnde Gastjuroren, zu denen Topmodel und Schauspielerin Milla Jovovich, die amerikanischen Modedesigner The Blonds, Star-Fotograf Rankin, der englische Modedesigner Julien MacDonald sowie die beiden international gefragten Topmodels Stella Maxwell und Joan Smalls gehören werden.

    „Meine Gast-Coaches werden mit meinen Kandidatinnen arbeiten und sie bei ihren Walks und Shootings unterstützen und verbessern. Sie alle kennen sich in der Model-Branche bestens aus und können meinen Topmodel-Anwärterinnen wertvolle Ratschläge geben“, so Heidi Klum zu den neuen Folgen. „Auch in dieser 15. Staffel von #GNTM freue ich mich auf Diversity und viele unterschiedliche Persönlichkeiten und Charaktere im Cast.“

    Im Vorjahr war „Germany’s Next Topmodel“ für ProSieben so erfolgreich wie seit 2011 nicht mehr. Durchschnittlich 18,1 Prozent Marktanteil wurden in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreicht. Alleine beim Finale im Mai schalteten insgesamt 2,57 Millionen Zuschauer ein, was sogar 21,3 Prozent in der Zielgruppe bedeutete. Dies unterstützt natürlich Heidi Klums Ambitionen, in noch mindestens sechs weiteren Staffeln neue deutsche Topmodels finden zu können. Parallel zum Finale der 14. Staffel wurde die Verlängerung bis ins 20. Jahr der Reihe bekannt (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen