Festival „Großes Fernsehen“ in Köln

    Vorstellung neuer Fernsehfilme und Serien

    Michael Brandes – 09.06.2009

    Festival "Großes Fernsehen" in Köln – Vorstellung neuer Fernsehfilme und Serien – Bild: medienforum.nrw

    Im Kölner Cinedom findet vom 18.-21. Juni zum vierten Mal das Festival „Großes Fernsehen“ statt. Die Auftaktveranstaltung zum medienforum.nrw ist neben Fachbesuchern auch dem breiten Publikum zugänglich und zeigt kommende Fernsehproduktionen aus dem In- und Ausland. Präsentiert wird fiktionales und dokumentarisches, Spielfilme und Serien. Im Anschluss an die gezeigten TV-Filme finden Gesprächsrunden mit prominenten Schauspielern und Fernsehmachern statt.

    Eröffnet wird das Festival mit dem WDR-Film „Frau Böhm sagt Nein“, der aktuelle Wirtschaftsskandale in fiktiver Form aufgreift. Ebenfalls vom WDR kommt eine neue Folge von „Bloch“, erstmals komplett in HD-Technik produziert. Außerdem zeigt der Kölner Sender die britische Serie „Mistresses – Aus Lust und Leidenschaft“, die, so WDR-Fernsehfilmchef Gebhard Henke, „uns alle begeistert und auch ein wenig neidisch gemacht hat“.

    Mit „Über den Tod hinaus“ stellt auch das ZDF einen neuen Fernsehfilm mit gesellschaftspolitischem Anspruch vor. Es geht um eine von Silke Bodenbender gespielte Frau im Kampf gegen illegale Geschäftspraktiken einer Immobilienfirma. Das neue „Factual Entertainment“-Format des ZDF, „Wo die Liebe hinfährt“, beschreibt die Zusammenführung west- und ostdeutscher Singles in Begleitung einer Flirt-Trainerin, aber „in seriöser Form“.

    Zu den neuen Serien, die auf dem Kölner Festival vorgestellt werden, zählen „Mad Men“ (ab Juli auf FOX Channel), „Legend of the Seeker“, „Aaron Stone“, „Flashpoint“ (ab Ende Juni auf 13th Street) und „Harper’s Island“. HBO zeigt das in den USA mit Lob überhäufte Bio-Pic „Grey Gardens“ über Tante und Cousine von Jacqueline Kennedy Onassis.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen