Feinjustierungen bei Steffen Henssler

    VOX unterbricht Produktion von ‚ganz & gar‘

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 02.11.2007

    VOX sucht anscheinend nach einem neuen Rezept für seine Kochshow „ganz & gar Henssler“. Trotz eines erfolgreichen Probelaufs im September sind die Quoten am Vorabend eher mittelmäßig, seit Henssler täglich um 18:30 Uhr auf Sendung geht. Durchschnittlich schalten momentan rund sieben Prozent der als werberelevant erachteten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen bei Henssler ein.

    Dies ist für VOX zu wenig, wie der Sender der Internetseite DWDL bestätigte. Aber anstatt das Format aus dem Programm zu nehmen, soll es nun überarbeitet werden. Dafür habe es bereits Gespräche mit Steffen Henssler gegeben. Um die Veränderungen vorzunehmen, wird die Produktion zunächst ausgesetzt.

    Diese Maßnahmen sollen aber zunächst keinen Einfluss auf die Ausstrahlung der Kochshow haben. So habe man laut einer VOX-Sprecherin genügend Episoden vorab produziert, um einen Engpass zu verhindern. Falls man sich bald auf ein optimiertes Konzept einigt, können also diese neuen Folgen nahtlos im Anschluss an die bereits jetzt fertiggestellten gezeigt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Ich arbeite zwar oft noch, wenn die Kochsendung von Steffen Henssler ausgestrahlt wird, aber ich finde, dass er richtig, richtig gut ausschaut und dazu noch gut kochen kann. Abgesehen davon mag ich Sendungen, in denen es um's Kulinarische geht. Und ich mag die Art, wie er kocht und von mir aus hätte es keine Überarbeitung des Konzeptes geben müssen.
      • am via tvforen.de

        Ich habe gerade mal Marktforschung an mir selbst betrieben und herausgefunden, dass die Einschaltquote abgesehen von der Übersättigung mit Dampfplaudertrivialkocherei sympathiebedingt ist. Die Sendung sehe ich nicht an.
        • am via tvforen.de

          Vielleicht ist er einfach zu hässlich.
        • am via tvforen.de

          Der Typ ist einfach umsymetrisch - und Kochen hat auch etwas Ästhetik und Sympathie zu tun.

          Vom weiblichen Standpunkt aus, finde ich Mario Kotaska und M. Baudrexel am nettesten - bei denen würde ich eher einschalten.
        • am via tvforen.de

          Da fragt sich, wieso der Tim Mälzer dann so angekommen ist. Der ist für meinen Geschmack potthäßlich und hat was von Knastbruder. Aber bitte, jedem seinen Geschmack. Wobei ich den Henssler nicht unbedingt schön finde, aber darum geht es ja auch nicht in erster Linie.
        • am via tvforen.de

          Hätte man es nicht bei einer Stunde "Wissenshunger" lassen können? war viel informativer und interessanter...
        • am via tvforen.de

          Klar, der Mälzer war noch hässlicher, aber vielleicht sympathischer - find beide gleich ...langweilig.
          Aber mir ist halt der Gedanke gekommen, dass vielleicht die Frauen eher bei nem Supermodelkoch einschalten würden...
        • am via tvforen.de

          Sowohl von Tim Mälzer als auch von Hennsler habe ich immer nur die letzten Minuten vor dem Perfekten Dinner gesehen. Danach zur Zeit noch "Unter Volldampf".
          Ich schaue gerne Kochsendungen an, aber 2 hintereinander reichen.

      weitere Meldungen