Ewan McGregor als Modedesigner Halston und „Chorus Line“-Serie für Netflix

    Neue Projekte von Ryan Murphy beim Streaming-Giganten

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 04.09.2019, 11:25 Uhr

    Ewan McGregor in dem Spionage-Thriller „Verräter wie wir“ – Bild: Lionsgate
    Ewan McGregor in dem Spionage-Thriller „Verräter wie wir“

    Top-Produzent Ryan Murphy („American Crime Story“) hat weitere Projekte vorgestellt, die er unter seinem lukrativen Vertrag mit Netflix für den Streaming-Riesen umsetzen wird. So kündigte Murphy in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Time die Adaption des Musicals „A Chorus Line“ als zehnteilige Miniserie an. Ebenfalls bestätigt wurde von Murphy eine weitere Miniserie über den Modedesigner Halston mit Ewan McGregor in der Titelrolle.

    Roy Halston Frowick galt vor allem in den 1960er und 1970er Jahren als absoluter Kult-Designer, der vor allem für seine eleganten, langen Kleider bekannt war. Seine Mode war vor allem in der Disco-Ära der späten Siebziger unverzichtbar. Für Ewan McGregor ist es das zweite hochkarätige Serienprojekt, nachdem der Schauspieler bereits seine Rückkehr als „Star Wars“-Mentor Obi-Wan Kenobi für Disney+ bestätigt hatte (fernsehserien.de berichtete).

    Neben diesen zwei Formaten hat Ryan Murphy noch weitere Projekte für Netflix im Köcher, wie eine zehnteilige Doku-Reihe über Andy Warhol und die Dokumentation „A Secret Love“ über ein lesbisches Paar, das sich in den 1980er Jahren outete. Das erste Format des Produzenten, das bei Netflix Premiere feiern wird, ist allerdings die Polit-Satire „The Politician“ mit Ben Platt, die bereits am 27. September online gehen wird.

    Ebenfalls in der Pipeline ist „Ratchet“, ein Prequel zu „Einer flog über das Kuckucksnest“ mit „American Horror Story“-Star Sarah Paulson in der Hauptrolle, wobei es hier noch kein Veröffentlichungsdatum gibt. „Hollywood“ mit Musical-Ikone Patti LuPone und Holland Taylor („Two and a Half Men“) feiert voraussichtlich im Mai 2020 Premiere und beschäftigt sich mit der kalifornischen Sexindustrie.

    Schließlich darf auch ein neues Murphy-Projekt mit Jessica Lange nicht fehlen, die für den Produzenten bisher bereits in „American Horror Story“, „Feud – Die Feindschaft zwischen Bette und Joan“ und „The Politician“ mitwirkte. In dem weiteren Format soll die Zeit beleuchtet werden, die Marlene Dietrich in den 1960er Jahren in Las Vegas verbrachte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen