einsfestival zeigt mittwochs „Fernsehschätze“

    ARD-Digitalkanal mit Programmreform und neuem Design

    Michael Brandes – 10.09.2009

    einsfestival zeigt mittwochs "Fernsehschätze" – ARD-Digitalkanal mit Programmreform und neuem Design – Bild: ARD

    Während das ZDF seinen digitalen Spartensender ZDFdoku am 1. November in einen Familienkanal für jüngere Zielgruppen namens ZDFneo verwandelt (fernsehserien.de berichtete), feilt die ARD an einer neuen Programmstruktur inklusive neuem Design für einsfestival, das bereits bestehende ARD-Programm „für junge Erwachsene“.

    „Wer neue Menschen kennen lernen will, der macht sich hübsch“, denkt Helfried Spitra, Leiter Programmmanagement Fernsehen: „Das gilt für Menschen und für Fernsehprogramme gleichermaßen. Ich freue mich sehr darüber, dass einsfestival im neuen Design jetzt so schön aussieht. Außerdem haben wir sozusagen aufgeräumt und einige Inhalte anders sortiert. Jetzt hoffe ich auf viele neue Freunde.“

    Neu ist ab dem 14. September montags bis freitags um 20:00 Uhr die Tagesschau in 100 Sekunden – das Miniformat werde „dem Bedürfnis der Zielgruppe eher gerecht“ als die traditionelle 15-Minuten-Version. Um 20:01 Uhr und 40 Sekunden folgt dann„Einsweiter“, das „junge Magazin“ mit Anja Backhaus und Max von Malotki. Die einzelnen Wochentage stehen dann im Zeichen von Programmschwerpunkten: Montags bietet „Kino International“ Filmhighlights, der „Dokudienstag“ ist preisgekrönten Dokumentarfilmen und Dokumentationen gewidmet, am Donnerstag startet das „Comedyfestival“ mit britischer Comedy im Original mit Untertiteln, und am Freitag werden Debütfilme junger Filmemacher gezeigt. Samstags gibt es das „Filmfestival“ mit Fernseh- und Spielfilmen und sonntags unter dem Motto „Krimi Krimi Krimi“ wie gewohnt die zeitversetzte Wiederholung des aktuellen „Tatort“.

    Für TV-Nostalgiker lohnt sich der Mittwoch: Unter dem Slogan „Fernsehschätze“ verspricht EinsFestival das Beste aus fast 50 Jahren Fernsehgeschichte. Zum Start zeigt der digitale Kanal ab dem 16. September um 20:15 Uhr hintereinander die 70er Jahre-Sciencefiction-Serie „Telerop 2009 – Es ist noch was zu retten“ (fernsehserien.de berichtete), die britische SciFi-Comedy „Die Mädchen aus dem Weltraum“, die 80er Jahre-Norderney-Serie „Das Rätsel der Sandbank“ mit dem jungen Burghart Klaußner und „Pogo 1104“ mit Richy Müller und Ralph Richter.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      "Während das ZDF seinen digitalen Spartensender ZDFdoku am 1. November in einen Familienkanal für jüngere Zielgruppen namens ZDFneo verwandelt"

      Verschandelt heißt das,verschandelt.
      Meinen Lieblingssender abschaffen. ...bande!
      • am via tvforen.de

        Diese Fernsehschätze wurden bereits gehoben - wo ist da also was neu?

        Die TV Archive haben weit besseres zu bieten und genau dafür sollte EinsFestival weitere Sendetermine frei machen.

        Im Grunde wird in den lertzten Jahren, wenn überhaupt wiederholt wird, nur Material gezeigt, was wenig später oder gleichzeitig als DVD erscheint - wozu dann also noch fernsehen???
      • am via tvforen.de

        Genau meine Rede. "Das Rätsel der Sanbank" wurde auf den/dem 3. schon öfter mal wiederholt. Ausserdem verstehe ich unter "Schätzen" Sendungen aus den 70ger Jahren oder noch älter!
      • am via tvforen.de

        Unter dem Label "Fernsehschätze" liefen ja früher auf EinsFestival auch Shows wie "Am laufenden Band" und "Auf los geht's los". Ich würde gerne mehr "Schätze" in dieser Richtig sehen, z.B. EWG, weitere Sendungen mit Rudi Carrell oder gerne auch mal "Verstehen Sie Spass?" Mit Kurt Felix oder den Flitterabend etc.
      • am via tvforen.de

        Frechheit! Hab ich noch gar nicht mitbekommen, dass der ZDFdoku-Kanal abgeschafft wird. Ist auch mein Lieblingssender .. so ein Mist ..

    weitere Meldungen