„Einfach hairlich“: Zweite Chance zu später Stunde für Friseur-Soap

    Comeback im Anschluss an „Curvy Supermodel“ bei RTL II

    "Einfach hairlich": Zweite Chance zu später Stunde für Friseur-Soap – Comeback im Anschluss an "Curvy Supermodel" bei RTL II – Bild: RTL II/Stefanie Schumacher
    „Einfach hairlich – Die Friseure“: Andreas (l.) und Sebastian (r.) betreiben den „Salon Pompadour“ in Hamburg

    Im April versuchte sich RTL II an einer neuen Doku-Soap fürs Nachmittagsprogramm. In „Einfach hairlich – Die Friseure“ konnten die Zuschauer den „Maestros des Landes“ über die Schulter schauen – egal ob „Edel-Figaro oder günstigster Friseur der Stadt“. Allzu viele Menschen hat dies offenbar nicht interessiert, weshalb RTL II das Format nach 15 von 20 produzierten Folgen aus dem Programm nahm. Doch demnächst werden die fünf ausstehenden Episoden doch noch nachträglich gezeigt – auf einem völlig anderen Sendeplatz.

    Zu sehen sind sie ab dem 26. Juli immer donnerstags um 22.35 Uhr – und damit im Anschluss an die neue Staffel von „Curvy Supermodel“ (fernsehserien.de berichtete). Gut möglich also, dass es für die Friseure quotenmäßig dann besser aussehen wird.

    „Einfach hairlich“ ist keine Scripted Reality, sondern eine authentische Doku-Soap. Für besonderes Interesse soll die Tatsache sorgen, dass Friseure nicht nur Künstler und Handwerker sind, sondern manchmal auch zu Seelentröstern ihrer Kunden werden. Sie wollen ihnen durch einen neuen Look zu mehr Selbstwertgefühl verhelfen – egal, ob es um einen Haarschnitt zur Hochzeit, dem Abschlussball oder um die Bewerbung zum Traumjob geht.

    Produziert wurde „Einfach hairlich“ von der 99pro media GmbH, die unter anderem für „Goodbye Deutschland!“ verantwortlich zeichnet.

    06.07.2018, 15:01 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen