Ein Rentnercop geht in Rente: Neuer Partner für Tilo Prückner

    Peter Lerchbaumer ersetzt Wolfgang Winkler

    Glenn Riedmeier – 05.04.2019, 15:57 Uhr

    „Rentnercops“: Tilo Prückner (l.) und Peter Lerchbaumer (r.)

    Aktuell laufen in Köln die Dreharbeiten zu 16 neuen Folgen des ARD-Vorabendkrimis „Rentnercops“. Ein zentraler Hauptdarsteller ist allerdings nicht mehr dabei: Wie das Erste mitteilt, hat sich Wolfgang Winkler, der in den bisherigen 40 Folgen Kommissar Günter Hoffmann verkörperte, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Seine Rolle bleibt der Serie allerdings erhalten. Künftig wird sie von Peter Lerchbaumer gespielt, der an der Seite von Kommissar Edwin Bremer (Tilo Prückner) ermittelt.

    Auch in der vierten Staffel bekommen die beiden Rentnercops wieder einiges zu tun: In einem Fahrradschuppen wird die Leiche eines Mannes gefunden, der durch einen extrem starken Stromschlag ums Leben kam. Mysteriöse Todesfälle im Altersheim sind ebenso aufzudecken wie das Doppelleben einer Toten im Wohnmobil. Und wer hat den Besitzer einer Doppelgänger-Agentur vergiftet? Herauszufinden gilt auch, ob Außerirdische einen Mord begehen können … 

    Unterstützung im Kampf gegen das Verbrechen in der Domstadt erhalten die beiden besserwisserischen und beratungsresistenten Kommissare von der ehrgeizigen Dezernatschefin Vicky Adams (Katja Danowski), vom gewitzten und mit allen modernen Ermittlungsmethoden vertrauten Kommissaranwärter Hui Ko (Aaron Le) sowie der resoluten Rechtsmedizinerin Dr. Rosalind Schmidt (Helene Grass).

    Die Drehbücher stammen von Headautorin Sonja Schönemann sowie Andreas Schmitz, Julia Thürnagel, Lars Albaum und Peter Güde. Regie führen Dennis Satin, Claudia Jüptner-Jonstorff, Janis Rattenni, Thomas Durchschlag und Patrick Winczewski. Die 16 neuen Folgen der Bavaria-Fiction-Produktion werden noch bis Oktober gedreht und sollen voraussichtlich ab Januar im Ersten ausgestrahlt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ehrlich gesagt: Ich habe zwar nur so etwa 30 Minuten sehen können, aber so richtig gefällt mir Peter Lerchbaumer als Günter Hoffmann auch nicht so gut. Hätte man nicht lieber einen Schauspieler nehmen sollen, der in Größe, Gewicht etc. Wolfgang Winkler näherkommt? Ein Nachfolger wird immer mit seinem Vorgänger verglichen.
      • am via tvforen.demelden

        Nun sind ja schon einige Folgen der Rentnercops gesendet worden. Leider habe ich aus Zeitmangel von einer Folge nur ca. 30 Minuten verfolgen können, nämlich die mit der neuen Rentner-Kommissarin. Wie ist bei Euch denn der Ersatz von Wolfgang Winkler und der Einsatz der neuen Rentner-Kommissarin "angekommen"?
        Leider habe ich auch von Hanno nichts gesehen und gehört. Spielt er in den neuen Folgen gar nicht mehr mit? Haben die beiden sich getrennt oder ist die Ehe geschieden worden? Das würde ich sehr bedauern. Ist da irgendwas über Hanno erwähnt worden?
        • am via tvforen.demelden

          also ich finde, die resolute Kommissarin aus dem Sauerland ist eine absolute Bereicherung , schon weil sie sie beiden alten Säcke (die mir sehr sympatisch sind) so schön alt aussehen lässt
        • am via tvforen.demelden

          Die Kommissarin ist super, der Ersatz für den Verstorbenen Darsteller ein Reinfall.
        • am via tvforen.demelden

          ochnööö, mir gefällt er. Alles Gewohnheitssache :-)
        • am via tvforen.demelden

          Kann ich so nicht unterschreiben. Mir gefällt die neue Kommissarin und mittlerweile auch der neue Darsteller. Hoffentlich gehts weiter.
      • am via tvforen.demelden

        Heute starten die neuen Folgen. Mal sehen was daraus wird. Leider ist Wolfgang Winkler im letzten Jahr verstorben.
        • am via tvforen.demelden

          Ich fand die Folge gut.
          Der neue Darsteller ist noch nicht so ganz meins, ist aber sicher Gewöhnung.
        • am via tvforen.demelden

          Ich fand die Folge gut.
          Der neue Darsteller ist noch nicht so ganz meins, ist aber sicher Gewöhnung.
        • am via tvforen.demelden

          Ich habe die Folge jetzt noch nicht gesehen und hole das die Tage in der Mediathek nach.

          Aber ich denke, aufgrund der Erkrankung von Wolfgang Winkler (wie schwer diese war, kann man an seinem schnellen Tod erahnen), blieb den Verantwortlichen keine andere Wahl als die Rolle neu zu besetzen wollte man die Familie Hoffmann beibehalten.
          Da ich die Familie mag, bin ich froh über diese Entscheidung und gebe Peter Lerchbaumer als Günter Hoffmann auf jeden Fall eine Chance. Denn ich freue mich, dass es mit den Rentnercops weiter geht ...
        • am via tvforen.demelden

          Ich fand die erste Folge auch gut. da man die Familie beibehalten hat, wird man sich schnell an das neue gesicht gewöhnen.
      • am melden

        Wahrscheinlich waren zur Entscheidung Wolfgang Winklers bereits viele Folgen der neuen Staffel geschrieben und nachträglich Umzuschreiben kostet mehr Geld. Peter Lerchbaumer ist ein eigener Charakter und hätte eine eigene Rolle in einem eigenen Umfeld verdient. Wolfgang Winkler wird er nicht ersetzen können. Außerdem wäre eine Folge: 'Abschied von Günter Hoffmann' schon interessant gewesen. Schade 
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Die Macher sollten aber nicht vergessen, dass, wenn die beiden Rentnercops schon etwa 4 oder 5 Jahre wieder aktiv sind, Hui Ko niemals noch Kommissaranwärter sein kann. Es sei denn, er ist etliche male bei der Abschlußprüfung durchgefallen. Er sollte schon Kriminalkommissar, wenn nicht sogar, durch die Regelbeförderung, Kriminaloberkommissar sein. Sollte die Zeit etwa stehengeblieben sein? Polizeipräsident Plocher hat in Folge 1 ja auch zugegeben, dass er gerade mal 6 Jahre jünger ist, wie die beiden Rentnercops.
          Nadeshta Krusenstern, beim Münsteraner Tatort, ist ja auch von der Kommissaranwärterin zur Kriminalkommissarin und durch die Regelbeförderung zur Kriminaloberkommissarin gekommen.
          • am via tvforen.demelden

            das solltest du mal den Drehbuchschreibern mitteilen. Aber im echten Leben würden die Rentnercops auch nicht mehr ermitteln, denke ich zumindest.


            WilliWinzig schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Die Macher sollten aber nicht vergessen, dass,
            > wenn die beiden Rentnercops schon etwa 4 oder 5
            > Jahre wieder aktiv sind, Hui Ko niemals noch
            > Kommissaranwärter sein kann. Es sei denn, er ist
            > etliche male bei der Abschlußprüfung
            > durchgefallen. Er sollte schon Kriminalkommissar,
            > wenn nicht sogar, durch die Regelbeförderung,
            > Kriminaloberkommissar sein. Sollte die Zeit etwa
            > stehengeblieben sein? Polizeipräsident Plocher
            > hat in Folge 1 ja auch zugegeben, dass er gerade
            > mal 6 Jahre jünger ist, wie die beiden
            > Rentnercops.
            > Nadeshta Krusenstern, beim Münsteraner Tatort,
            > ist ja auch von der Kommissaranwärterin zur
            > Kriminalkommissarin und durch die
            > Regelbeförderung zur Kriminaloberkommissarin
            > gekommen.
        • am via tvforen.demelden

          Mir ist auch aufgefallen das er bei der letzten Staffel wenig dabei war . Da habe ich mir allerdings nichts dabei gedacht.

          Jetzt denke ich das er krank ist . An einen freiwilligen Ausstieg glaube ich nicht .

          So wie ich es verstanden habe wird an der Rolle und dem Umfeld sprich Familie
          nichts verändert .
          • am via tvforen.demelden

            Nachdenker schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Mir ist auch aufgefallen das er bei der letzten
            > Staffel wenig dabei war . Da habe ich mir
            > allerdings nichts dabei gedacht.
            >
            > Jetzt denke ich das er krank ist . An einen
            > freiwilligen Ausstieg glaube ich nicht .
            >
            > So wie ich es verstanden habe wird an der Rolle
            > und dem Umfeld sprich Familie
            > nichts verändert .


            Für mich bedeutet das: Wolfgang Winkler ist nicht mehr dabei (warum auch immer). "Seine Familie" ist weiterhin dabei, man ersetzt tatsächlich den Darsteller der Rolle durch einen anderen, in diesem Falle Lerchbaumer und belässt alles weitere unverändert.

            Es gefiel mir ohnehin nicht sehr, wie die Rolle des Edwin zu Lasten der des Günter Hoffmann immer aufgeblasener (und auch "fieser" wurde).

            Merkwürdig war schon, das Winkler in den letzten Folgen keinen Kontakt zu seinen bisherigen Mitspielern mehr hatte, nur mittels Laptop/Smartphon. Das sah ja so aus, als hätte Winkler die Lust verloren und man hätte diese wenigen Szenen vorab gedreht.
        • am via tvforen.demelden

          Da Wolfgang Winkler leider bereits bei den letzten vier Folgen anscheinend nicht mehr beim Dreh dabei war, kann man nur hoffen, dass es ihm gut geht.

          Ich würde aber auch seine Familie sehr vermissen – vorausgesetzt, seine Tochter und Schwiegersohn haben wieder zueinander gefunden. Denn was in dieser Hinsicht in den letzten Folgen stattgefunden hat, war ja nur schwer zu ertragen.
          • am via tvforen.demelden

            Da bin ich mal gespannt, wie das weitergeht. Das Gespann ist einfach nicht mehr das selbe.
            • am via tvforen.demelden

              Bin mal gespannt, wie das umgesetzt und erklärt wird in der Handlung, wenn mit gleicher Rolle ein neues Gesicht zu sehen ist.

              Die Gesichts-OP damals bei Balko nach dem Unfall fand ich eine gute Idee, wird hier aber hier wohl eher nicht in Frage kommen.
              • am via tvforen.demelden

                Da die Rolle erhalten bleibt, wird es wohl keine Erklärung geben.

                Oder die machen das wie in den US-Seifenopern damals: "Die Rolle des XXX spielt ab heute XXX", wenn der das erste Mal gezeigt wird:-)
            • am melden

              Dieser Wechsel hatte sich ja schon zum Ende der 3. Staffel angedeutet, da Wolfgang Winkler in den letzten Folgen nur noch Kurzauftritte hatte, die zudem auch nur eingespielt waren. Die Vermutungen, dass er gesundheitliche Probleme hat(te), scheinen sich zu bestätigen. 
              Schade, aber Peter Lerchbaumer dürfte ein guter Ersatz sein.
                hier antworten
              • am via tvforen.demelden

                Ich liebe diese Serie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! schade das der Schauspieler aufhört. Ich mochte ihn schon im Polizeiruf.
                Es wird sicher am Anfang eine Umstellung . Wobei ich froh bin das diese Rolle erhalten bleibt und somit auch die Familie .

                weitere Meldungen