„DuckTales“: Startschuss für deutsche Staffelpremiere an Neujahr

    Disney XD zeigt Neuauflage im Januar

    "DuckTales": Startschuss für deutsche Staffelpremiere an Neujahr – Disney XD zeigt Neuauflage im Januar – Bild: Disney XD
    „DuckTales“: Donald Duck mit seinen Neffen Tick, Trick und Track

    Seit September sind die „DuckTales“ zurück auf den amerikanischen Fernsehbildschirmen. Nun steht fest, wann die Neuauflage der Kultserie in Deutschland starten wird: Der Pay-TV-Kanal Disney XD wird die erste Staffel ab dem 1. Januar 2018 montags bis freitags um 16.15 Uhr ausstrahlen. Zuvor wird als Appetitmacher schon kurz vor Weihnachten der Pilotfilm „Das Abenteuer beginnt“ am 22. Dezember um 16.55 Uhr gezeigt.

    Die Neuauflage will die Energie und den Abenteurergeist des Originals beibehalten und einer neuen Generation zugänglich machen – wenngleich sich die Serie optisch stark vom Original unterscheidet. Dafür orientieren sich die Geschichten mehr an den Comicvorlagen von Carl Barks und Don Rosa. Im Pilotfilm reist Donald Duck zusammmen mit seinen Neffen Tick, Trick und Track widerwillig in die Heimat ihres zurückgezogenen Großonkels Dagobert. Begeistert von dessen Anwesen kommen die Drillinge langjährigen Familiengeheimnissen aus der Vergangenheit auf die Spur. Zusammen begibt sich die Familie auf ein Abenteuer in die verlorene Stadt Atlantis.

    Mit von der Partie sind in der Neuauflage auch die zahlreichen anderen liebgewonnen Figuren aus Entenhausen, wie Nichte Nicky, Tante Frieda, Quack der Bruchpilot, Daniel Düsentrieb, Mac Moneysac, Gundel Gaukeley und die Panzerknacker.

    Die erste Staffel besteht aus insgesamt 21 Folgen. Bereits frühzeitig gab es grünes Licht für die Produktion einer zweiten Staffel. Offen ist noch der Termin für die deutsche Free-TV-Premiere im Disney Channel, mit der allerdings ebenfalls in den kommenden Monaten zu rechnen ist.

    Neben den „DuckTales“ dürfen sich Zuschauer von Disney XD auf neue Folgen weiterer Animationsserien freuen. So wird die dritte Staffel von „Star gegen die Mächte des Bösen“ ab dem 22. Januar montags bis freitags um 16.35 Uhr fortgesetzt. Neue Folgen aus der vierten Staffel von „Avengers: Secret Wars“ sind ab dem 8. Januar werktags um 19.05 Uhr zu sehen. Der Startschuss für die dritte Staffel von „Miles von Morgen“ – nun unter dem Titel „Mission von Morgen“ – fällt ebenfalls am 8. Januar um 16.30 Uhr auf dem Schwestersender Disney Junior.

    09.11.2017, 11:45 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • john187 am 16.11.2017 18:36 via tvforen.de

      hab mir mal die aufmachung angeschaut und bin entsetzt. die alte zeichentrickserie sieht viel besser aus. was haben die sich dabei nur gedacht?

      wirkt wie ein android update wo die auch alles entschlackt werden muss.
      • Snake Plissken am 16.11.2017 23:50 via tvforen.de

        john187 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > hab mir mal die aufmachung angeschaut und bin
        > entsetzt. die alte zeichentrickserie sieht viel
        > besser aus. was haben die sich dabei nur gedacht?
        >
        > wirkt wie ein android update wo die auch alles
        > entschlackt werden muss.

        Diese Diskussion gibts bereits im Zeichentrick-Forum :-)

        Snake
    • Mike (1) am 09.11.2017 18:38 via tvforen.de

      Gundel wurde doch gar nicht angekündigt?
      • OStD Dr. Gottlieb Taft am 09.11.2017 19:20 via tvforen.de

        Wen interessiert das? Free-TV, aber zackig!

        @Mike: Doch wurde sie. In der ursprünglichen Ankündigung vom 25. Februar 2015 jedenfalls. Man munkelt übrigens, dass sie in den bisher ausgestrahlten Folgen sogar schon zu sehen war.
      • invwar am 11.11.2017 08:17 via tvforen.de

        Gundel taucht auf, zumindest als boeser Schatten. Eine etwas groessere Rolle hat ihre Nichte, die sich mit den Kindern anfreundet und wohl von Gundel gelenkt wird. So viel habe ich mir jedenfalls bisher spoilern lassen.
      • Mike (1) am 11.11.2017 15:54 via tvforen.de

        Wär toll wenn sie wieder ihre alte deutsche Synchronstimme bekommen würde.
      • invwar am 13.11.2017 04:45 via tvforen.de

        Unwahrscheinlich, da Disney schon in den USA auf die Zukunft setzt und deswegen auch einen Cast zusammengestellt hat, den man relativ lang zusammenhalten kann. Da bezweifle ich, dass Disney Deutschland nicht auch die Chance nutzt und alle Rollen mit neuen Leuten besetzt. Inken Sommer lebt gluecklicherweise noch, sie ist aber auch schon 80 Jahre alt.
        Meines Wissens kommt nur Peter Krause als Stimme von Donald Duck wieder. Aber Donalds Stimme ist ja besonders, da kann man die Wahl verstehen.

    weitere Meldungen