„Drombuschs“-Star Witta Pohl ist tot (Update)

    Schauspielerin erlag mit 73 Jahren einer schweren Leukämie-Erkrankung

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.04.2011

    "Drombuschs"-Star Witta Pohl ist tot (Update) – Schauspielerin erlag mit 73 Jahren einer schweren Leukämie-Erkrankung – Bild: ZDF (Screenshot)

    Deutsches Kultfernsehen bleibt untrennbar mit ihr verbunden. Witta Pohl prägte als essentieller Teil der ZDF-Erfolgsserie „Diese Drombuschs“ eine ganze Fernsehgeneration. Am Montagvormittag ist die Schauspielerin nun im Alter von 73 Jahren auf der Intensivstation des Universitätskrankenhauses Eppendorf in Hamburg den Folgen einer schweren Leukämieerkrankung erlegen.

    Der Kampf gegen die Krankheit begann für Witta Pohl Anfang Februar, als sie nach einem Zusammenbruch in ihrem Haus in die Klinik eingeliefert wurde. Die Diagnose lautete laut Presseberichten auf „akute myeloische Leukämie“, eine besonders aggressive Form der Krebserkrankung. Nach einer Phase der Stabilisierung während der folgenden Chemotherapie habe Witta Pohl aber schließlich immer mehr an Kraft verloren. Ihre Familie war in dieser Zeit stets an ihrer Seite.

    Witta Pohl gab 1957 ihr Theaterdebüt in Kassel, bevor sie von 1965 bis 1973 Teil des Ensembles im Hamburger Schauspielhauses war. In dieser Zeit hatte sie auch ihre ersten Fernsehauftritte und war in Serien wie „Der Fall von nebenan“, „Schaurige Geschichten“ und „Die Dämonen“ zu sehen. Bekannter wurde sie schließlich in den 80er Jahren als Tochter Barbara in der ARD-Serie „Einfach Lamprecht“ und als Kommissarin Annegret Herbig in „Köberle kommt“.

    Der größte Durchbruch folgte für Witta Pohl dann aber an der Seite von Günter Strack als Mutter Vera in „Diese Drombuschs“, eine Rolle, die sie zehn Jahre lang bis 1993 verkörperte. Die Serie wurde zu einem der größten Erfolge in der ZDF-Geschichte. Danach hatte Pohl außerdem Hauptrollen als Hebamme Marie Linnenbrink in der ARD-Serie „Happy Birthday“ und als Tante Ellen in dem ZDF-Format „Jenny & Co.“. Ihren letzten Serienauftritt hatte Witta Pohl 2009 in einer Episode des „Großstadtreviers“.

    Update

    Zum Tode von Witta Pohl ändert das ZDF kurzfristig sein Programm. Bereits heute nacht ab 0.20 Uhr laufen zwei Folgen der Serie „Diese Drombuschs“. Am Samstag, 9. April 2011, ist um 14.40 Uhr die „Traumschiff“-Folge „Mexiko“ mit der beliebten Schauspielerin zu sehen.

    Auch der NDR hat reagiert und zeigt am Mittwoch, 6. April, ab 21.45 Uhr anstelle der ursprünglich geplanten Folge des „Großstadtreviers“ die Episode „Hafenpastor – Der Schein trügt“ mit Witta Pohl aus dem Jahr 2009. In den „Talk Show Classics“ am Freitag, 8. April, werden ab 1.00 Uhr Auftritte der verstorbenen Schauspielerin zu sehen sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Ich hatte ihr auch gewünscht, dass sie diese verdammte Krankheit besiegt. Ich habe sie auch das erste Mal in der Sesamstrasse, dann bei den Drombuschs und noch in Happy Birthday gesehen. :...(
      Möge die Kinderluftbrücke noch weiterhin vielen Kindern helfen. Ich habe ihr Engagement bewundert.
      Mein Beileid gilt ihrer Familie.

      R.I.P.


      Wicket
      • am via tvforen.demelden

        so traurig ...
        hätte ihr gewünscht, ihre schlimme Krankheit zu besiegen..

        möge sie in Frieden ruhen
        • am via tvforen.demelden

          das ging ja sehr schnell...,-( tut mir auch sehr leid.....

          ein großer fan war ich nie , aber als "Fernsehkind" der 80' eben auch mit ihr aufgewachsen....

          privat hatte Sie wohl auch ein großes Herz , ich häte ihr einen viel längeren Lebensabend gewünscht....




          Gruß Sir Hilary
        • am via tvforen.demelden

          Auch Darlene Conley, die Sally Spectra in "Reich und Schön", verstarb innerhalb weniger Wochen nach ihrer Krebsdiagnose. Natürlich ist das erschreckend, wenn das alles so schnell geht. Meine Mutter kämpfte sieben Jahre gegen den Krebs, bevor sie mit nur 44 Jahren starb. Daher finde ich es tröstend, wenn jemand, wie nun Witta Pohl, nicht all zu lange leiden musste. Auch wenn ich ihr natürlich noch viele schöne Jahre gewünscht hätte...
      • am via tvforen.demelden

        Hier in Darmstadt war sie natürlich sehr bekannt - nicht nur wegen den "Drombuschs", sie spielte auch längere Zeit am Darmstädter Staatstheater (neben anderen "Drombuschlern" wie Günter Strack und Robert Stromberger).

        R.I.P.
        • am via tvforen.demelden

          Danke für die schönen Fernsehstunden. R.I.P. Witta Pohl

          Die erste Begegnung mit Frau Pohl hatte ich in der Sesamstrasse : http://www.youtube.com/watch?v=iF78I4FhHko http://www.youtube.com/watch?v=mfn2UnHV11A
          • am via tvforen.demelden

            ...die [b]Besten[/b] gehen immer zuerst!

            Ich bin sehr traurig...

            Als bekennender Fan der "Drombuschs" und auch von Witta [b]"Vera Drombusch"[/b] Pohl hat mich diese Nachricht schockiert.

            Ob man sie nun als [i]Vera Drombusch[/i] mochte oder auch nicht, das sie eine tolle Schauspielerin - eine der besten die das "Fernseh"-Deutschland je hatte - und unverwechselbare Charakterdarstellerin war ist unbestritten.

            Unbestritten sind auch ihre Verdienste um den uns - den einfachen Menschen! Um die kleinsten, ärmsten und hilflosesten Menschen und Kindern dieses Landes und dieser Welt!

            Sie hatte so vielen Menschen Mut gemacht, ihnen Hoffnung gegeben und gekämpft, bis zur letzten Stunde.

            Sooooo unendlich tapfer...doch den letzten (ihren schwersten) Kampf hat sie verloren....

            ...und die [b]Besten[/b] gehen immer zuerst.

            Danke, Witta Pohl.

            Junge78
            • am via tvforen.demelden

              > Zum Tode von Witta Pohl ändert das ZDF
              > kurzfristig sein Programm.

              Ach - da geht das auf einmal, aber wenn jemand wie Hellmut Lange stirbt, der ja nun auch in vielen TV-Rollen seine Fans hatte und ein beliebter Schauspieler war, da ist es nicht nötig, das Programm zu ändern....schade....
              • am via tvforen.demelden

                Mensch, das tut mir jetzt sehr leid. Als Drombusch-Mutter mochte ich sie so gar nicht, aber trotzdem gehört sie auch zu den Schauspielerinnen, die einen ein Leben lang begleitet haben. Außerdem muss sie ein sehr netter Mensch gewesen sein, wie ich oft gelesen habe.
                • am via tvforen.demelden

                  Frau Pohl hatte so eine wunderbare Art an sich und ich mochte sie als Schauspielerin und als Menschen.
                  Das der viel zu frühe Tod so schnell gekommen ist macht mich betroffen.
                  Ich habe die Drombusch gern gesehen und auch Happy Birthday war eine schöne Serie.
                  Wirklich sehr traurig.

                  Nachdenker
                  • am via tvforen.demelden

                    Ich hatte nicht allzu viel Bezug zu Witta Pohl, obwohl ich sie in "Der Fall von nebenan" schon gesehen hatte... aber "Drombuschs" war einfach nicht meine Serie, und ich konnte die begeisterung darüber nie so recht nachvollziehen - für mich war es eben genauso eine Familienserie wie Die Wicharts oder Ich heirate eine Familie - nix Besonderes halt.

                    Dennoch, im "Fall von nebenan" war Witta Pohl doch recht angenehm zuzusehen gewesen und damit verdient sie meinen Dank, denn sie hat in einer der Serien meiner Jugend gespielt und mir so manche schöne Fernsehstunde beschert bzw. eingeläutet. Auch für ihr soziales Engagement verdient sie großes Lob - sie hatte wohl ein großes Herz, das viele an ihr schätzten. Eine gute Theaterschauspielerin war sie obendrein, das darf man nicht vergessen...

                    Und deshalb - Ruhe Sanft, Witta Pohl - der Tod kam zu plötzlich und unverhofft und auch ein wenig zu früh. Mit Onkel Ludwig, ihrem alten freund Günther Strack, ist sie jetzt irgendwo im weiten Himmel der Schauspieler wieder vereint.

                    Der Lonewolf Pete
                    • am via tvforen.demelden

                      Ich hatte Witta Pohl letztes Jahr über eine Zusammenarbeit mit der Kinderluftbrücke mal am Telefon und war ganz bezaubert, was sie für eine liebevolle und sympathische Frau war. Daher hat mich die Nachricht von ihrem Tod auch sehr betroffen gemacht. Sehr traurig!
                      • am via tvforen.demelden

                        "Die Drombuschs" waren Pflicht-Programm.
                        Danke, für viele entspannte Stunden.
                        R.I.P.

                        Migge
                        • am via tvforen.demelden

                          Ich gehöre auch zu denen, die Witta Pohl in der Rolle der Übermutter in den Drombuschs so irgendwie überhaupt nicht mochte - aber in "Happy Birthday" sah ich sie einige Male und im Theater - aber die grösste und beste Rolle war ihr Leben selbst und ihr Engagement für Kinder in aller Welt hat mich beeindruckt. Möge sie in Frieden ruhen -


                          PS ja und so dramatisch gucken - das können auch nicht alle ... das war schon klasse
                          • am via tvforen.demelden

                            Mein Beileid.

                            Ich weiß noch, dass ich die Drombuschs als Kind immer gesehen habe - irgendwie mochte ich die Sendung nie, und doch war ich immer wieder voll dabei. Und der name Witta Pohl ist mir nie wieder aus dem Kopf gegangen ...
                            • am via tvforen.demelden

                              Eine grossartige Schauspielerin,,,,,
                          • am via tvforen.demelden

                            In der Drombuschs Rolle mochte ich sie nicht ,sonst war sie ne jutte Schauspielerin.
                            RIP
                            • am via tvforen.demelden

                              Die Schauspielerin Witta Pohl verstarb an Leukämie, eine ihrer größten Rolle war die Vera Drombusch bei den Drombusch.
                              Möge sie in Frieden ruhen
                              In stillem Gedenken
                              D.Anka
                              • am via tvforen.demelden

                                Ach du meine Güte! Ich habe so gehofft, dass sie wieder gesund wird.
                                Das finde ich schrecklich traurig. :(

                                Ich hoffe, sie musste nicht all zu lange leiden. Mein Mitgefühl gilt ihrer Familie,
                                ihren Freunden und Bekannten.

                                Sie war ein toller, einfühlsamer Mensch und eine Schauspielerin durch und durch.

                                Adieu.
                              • am via tvforen.demelden

                                Och ... das tut mir aber auch sehr leid.
                                Ich habe sie vor drei Tagen im TV gesehen und dachte noch, dass sie sehr, sehr schlecht aussah.
                                R.I.P.
                              • am via tvforen.demelden

                                Ich bin echt sprachlos.
                              • am via tvforen.demelden

                                Ich bin jetzt aber auch sprachlos!
                                Habe gerade das Heft von meiner Schwiegermutter
                                "Frau mit Herz" gelesen, da war ein Artikel über sie!
                                Dass sie Blutkrebs hat, und um ihr Leben kämpft!

                                Und nun liese ich dass hier!
                                Ich bin wirklich richtig geschockt!

                                Mein Beileid an die Hinterbliebenen und möge sie in Frieden ruhen!

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen