„Disney Junior“ ersetzt „Playhouse Disney“

    Neuer Vorschulkinder-Kanal startet im Juli

    Michael Brandes – 15.04.2011

    Der Pay-TV-Sender „Playhouse Disney“ wird bald auch in Deutschland durch die neue Marke „Disney Junior“ ersetzt. Laut „Kress“-Meldung geht Disneys neuer Vorschulkinder-Kanal am 14. Juli auf Sendung. „Die Vorschulmarke ‚Disney Junior‘ repräsentiert einen neuen, ganzheitlichen Ansatz in der Ansprache unserer jüngsten Zuschauer“, wird Disney-Marketingchef Lars Wagner vom Branchendienst zitiert. Angesprochen werden sollen die zwei- bis siebenjährigen Fernsehzuschauer.

    Weltweit wird „Playhouse Disney“ in 156 Ländern als eigenständiger TV-Kanal oder – wie in den USA – als Programmblock des Disney Channels ausgestrahlt. In den Vereinigten Staaten erfolgte die Umwandlung von „Playhouse Disney“ in „Disney Junior“ bereits am 14. Februar dieses Jahres. Ab Januar 2012 ersetzt „Disney Junior“ dort den Seifenopern-Kanal „SOAPnet“.

    Zum Deutschland-Start im Juli setzt Disney vor allem auf „Jake und die Nimmerland-Piraten“, eine neue Zeichentrick-Serie mit Lern- und Musik-Elementen. In jeder Episode der „Peter Pan“-Variation müssen der Kinderpirat Jake und seine Freunde Schätze zurückerobern, die ihnen von ihrem Rivalen Captain Hook gestohlen worden sind. Auch in den USA zählte „Jake und die Nimmerland-Piraten“ zu den ersten Eigenproduktionen von „Disney Junior“. Zudem wurden einige Serien von „Playhouse Disney“ übernommen, darunter „Mickys Clubhaus“, „Chuggington“, „Disneys kleine Einsteins“ und „Spezialagent Oso“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen