Disney Channel setzt „Meine Schwester Charlie“ fort

    Letzte Staffel der Sitcom startet Ende September

    Glenn Riedmeier – 23.08.2013, 14:45 Uhr

    „Meine Schwester Charlie“

    Der Disney Channel zeigt die vierte und gleichzeitig letzte Staffel der Sitcom „Meine Schwester Charlie“ mit Bridgit Mendler und Mia Talerico in deutscher Erstausstrahlung. Die ersten 13 der insgesamt 21 finalen Episoden der Serie sind ab dem 30. September immer montags bis freitags um 15.20 Uhr zu sehen.

    Der ganz normale Alltagswahnsinn in der amerikanischen Großfamilie Duncan geht in seine letzte Runde. Vater Bob (Eric Allan Kramer) und Mutter Amy (Leigh Allyn Baker) bleibt mit drei Kindern, die mitten in der Pubertät stecken, und der vierjährigen Nachzüglerin Charlie (Mia Talerico) kaum Zeit zum Durchatmen. Die turbulenten Erlebnisse werden von Schwester Teddy (Bridgit Mendler) in einem Videotagebuch festgehalten. In der vierten Staffel haben die Duncans mit einem Termitenbefall zu kämpfen. PJ (Jason Dolley) zieht daraufhin aus und gründet zusammen mit Emmet (Micah Williams) eine WG. Währenddessen droht die Liebe zwischen Teddy und Spencer (Shane Harper) zu zerbrechen, als sie erfährt, dass sich Spencer mit einem anderen Mädchen trifft. In der ersten Folge der neuen Staffel haben die „Muppet Show“-Figuren Miss Piggy, Kermit und Fozzie Bär einen Gastauftritt.

    Obwohl die Sitcom eine der erfolgreichsten des Disney Channels ist, entschied sich der Sender dafür, sie nach vier Staffeln und einem Weihnachtsfilm einzustellen. Damit wird sie wie die anderen ehemaligen Hit-Serien „Hannah Montana“ und „Die Zauberer vom Waverly Place“ nach rund 100 Folgen beendet. In Deutschland wurden die ersten drei Staffeln bereits sowohl im Pay-TV als auch beim frei empfangbaren Super RTL ausgestrahlt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen