„Die wilde Kaiserin“: ZDF dreht neue Film-Reihe in Tirol

    „Stromberg“-Mitglied Diana Staehly als Städterin in den Bergen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.10.2014, 16:44 Uhr

    „Die wilde Kaiserin“ mit Diana Staehly (2.v.l.) – Bild: ZDF/Erika Hauri
    „Die wilde Kaiserin“ mit Diana Staehly (2.v.l.)

    Das ZDF dreht derzeit in Tirol zwei Filme einer neuen Reihe, die den Arbeitstitel „Die wilde Kaiserin“ trägt. Anders als vielleicht vermutet werden könnte, spielen darin allerdings weder Sissi noch Bully eine Rolle. Vielmehr soll sich die Produktion auf humorvolle Weise mit den Themen Gerechtigkeit und emotionale Herausforderungen auseinandersetzen. In der weibliche Hauptrolle ist „Stromberg“-Castmitglied Diana Staehly als passionierte Städterin in den Bergen zu sehen. Zum weiteren Ensemble zählen Tobias Licht, Roman Knizka, Catherine Bode, Manuel Cortez, Florian Fitz und Teresa Harder.

    Im ersten Film der vorerst zweiteiligen Reihe brennen bei Hannah (Diana Staehly) die Sicherungen durch, als ihr Freund Stefan (Roman Knizka) ihr plötzlich einen Heiratsantrag macht. Sie macht sich kurzerhand aus dem Staub und landet in einem Zug nach Innsbruck, wo sie auf eine Wandergruppe trifft und sich mit ihnen betrinkt. Als sie am nächsten Tag nach einem totalen Blackout wieder zu sich kommt, befindet sie sich auf der nur zu Fuß erreichbaren Kaiseralm wieder. Sie ruft Stefan an, wird jedoch von ihm abgewiesen. Daraufhin beschließt Hannah im Einverständnis mit Wirtin Lisa (Catherine Bode), erst mal für ein paar Tage auf der Almhütte zu bleiben und dort als Aushilfskraft zu arbeiten. Darüber hinaus fungiert sie als Schlichterin zwischen Lisa und ihrem Bruder Enzo (Adrian Topol).

    Währrenddessen macht sich Hannah auch immer mehr Gedanken über sich selbst und entwickelt Gefühle für den einheimischen Bergführer Alessandro (Tobias Licht). Zunächst wehrt sie sich dagegen, die Gefühle auch zuzulassen, doch allmählich muss sie sich entscheiden: Für die Arbeit als Schlichterin, einen anderen Mann und vielleicht sogar für ein Leben in den Bergen.

    „Die wilde Kaiserin“ ist eine Produktion der UFA FICTION im Auftrag des ZDF. Regie führt Kai Meyer-Ricks, die Drehbücher stammen von Anja Weber. Voraussichtlich wird noch bis Mitte Oktober gedreht, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Das klingt nach einer Ausdehnung der Sonntagskitschfilme auf andere Tage:
      Zunächst wehrt sie sich dagegen, die Gefühle auch zuzulassen, doch allmählich muss sie sich entscheiden: bla bla, rülps, kotz - alles schon mal gehabt
        hier antworten
      • (geb. 1958) am melden

        Da freue ich mich doch sehr,endlich mal etwas anderes anzuschauen was aus dem Rahmen fällt.
          hier antworten
        • (geb. 1971) am melden

          Einen "Wilden Kaiser" gab's ja schon mal im ZDF-Abendprogramm - aber der fährt jetzt mit dem "Traumschiff" über die sieben Weltmeere.
            hier antworten

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen