„Die Schlager des Monats“: Sie tritt die Nachfolge von Bernhard Brink an

    Schlagersängerin Christin Stark wird neue Moderatorin der MDR-Show

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 04.12.2022, 11:33 Uhr

    Bernhard Brink moderierte „Die Schlager des Monats“ seit 2018 – Bild: MDR/fmp/Evelyn Sander
    Bernhard Brink moderierte „Die Schlager des Monats“ seit 2018

    Vor knapp einem Monat wurde bekannt, dass Bernhard Brink die MDR-Sendung „Die Schlager des Monats“ am 6. Januar 2023 zum letzten Mal präsentieren wird – sein Abschied kommt allerdings wohl nicht ganz freiwillig. Nun steht seine Nachfolgerin fest: Die 33-jährige Schlagersängerin Christin Stark wird ab Februar durch die Show führen, wie sie selbst in Florian Silbereisens „Adventsfest der 100.000 Lichter“ am vergangenen Freitag mitteilte.

    Mit dem Moderationswechsel sollen „Die Schlager des Monats“ auch eine inhaltliche Auffrischung erhalten. Das Konzept rund um die Chart-Auswertungen wird erweitert: Neben Schlagerhits werden ab Februar 2023 auch beliebte Popsongs, die es in die Charts geschafft haben, gespielt. Auf Studiogäste und Backstage-Reportagen müssen die Zuschauer nach wie vor nicht verzichten.

    Ich freue mich wahnsinnig auf die Moderation der ‚Schlager des Monats‘. Eine neue, wunderschöne und für mich künstlerische Aufgabe, die ich so noch nicht erlebt habe. Ich bin sehr dankbar, dass der MDR mir diese Chance gibt! Ich bin voller Vorfreude auf die tolle Teamarbeit, denn nur gemeinsam sind wir stark, so Stark, ihres Zeichens zudem Ehefrau von Schlagerkollege Matthias Reim.

    Christin Stark MDR/​JürgensTV/​Beckmann

    Bernhard Brink über seinen Abschied: Ich möchte mich bei all meinen Fans bedanken für die jahrzehntelange Treue. Danke an all die Teams beim MDR für die vertrauensvollen und professionellen Produktionen in über 30 Jahren. Tatsächlich war der 70-Jährige über drei Jahrzehnte lang mit der MDR-Unterhaltung verbunden und moderierte Sendungen wie „Das deutsche Schlagermagazin“, „Die Schlager des Sommers“, „Die Schlager des Jahres“, „Die besten Hits aller Zeiten“ und zuletzt eben „Die Schlager des Monats“.

    Er kenne das Geschäft sehr gut, so Brink weiter, irgendwann komme der Ruf nach Veränderung. Das sei besonders hart, wenn es einen selber betreffe. Für seine Nachfolgerin hat er dennoch nur gute Wünsche übrig: Ich wünsche Christin natürlich alles Gute und freue mich für sie. Peter Dreckmann, Unterhaltungschef des MDR, bedankte sich beim langjährigen Moderator: Wir haben mit Bernhard Brink viele erfolgreiche Sendungen produziert. Für die vielen Jahre der stets guten Zusammenarbeit und für die vielen Erfolge, die wir gemeinsam hatten, gebührt Bernhard unser ganz herzlicher Dank. Auch wenn wir uns jetzt für eine neue Moderatorin entschieden haben, der Sänger Bernhard Brink wird in unseren Sendungen natürlich weiterhin dabei sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen