„Die Protokollantin“: Iris Berben ermittelt demnächst in neuem ZDF-Krimi

    Highend-Crime-Serie mit Moritz Bleibtreu ab Oktober

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.08.2018, 12:05 Uhr

    „Die Protokollantin“: Freya Becker (Iris Berben, r.) und Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu, l.) – Bild: ZDF/Alexander Fischerkoesen
    „Die Protokollantin“: Freya Becker (Iris Berben, r.) und Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu, l.)

    Vor mehr als einem Jahr kündigte das ZDF die Produktion einer neuen Krimiserie mit hochkarätiger Besetzung an: Iris Berben und Moritz Bleibtreu spielen die Hauptrollen in „Die Protokollantin“. Nun liegt der Starttermin für die Produktion vor, die das ZDF als „Highend-Crime-Serie“ beschreibt. Die erste Staffel besteht aus fünf einstündigen Folgen, die ab dem 20. Oktober samstags um 21.45 Uhr ausgestrahlt werden.

    Iris Berben verkörpert Freya Becker, eine Protokollantin in einem Morddezernat. Täglich verschriftlicht sie die Vernehmungen von Verbrechern und hat dank ihres Berufs alle kennengelernt: Lügner, Trickser, armselige Selbstbetrüger und feige Vertuscher. In ihrem Kopf hallen die unzähligen Stimmen der Täter, ihre Geständnisse und die Berichte ihrer Taten wider. Dies hat Auswirkungen auf ihr Privatleben: Sie lebt zurückgezogen und hat bis auf ihren Bruder Jo (Moritz Bleibtreu) kaum Kontakt zur Außenwelt, nachdem ihre Tochter Marie (Zoe Moore) vor elf Jahren verschwunden ist.

    Als sie mit einem ähnlichen Fall konfrontiert wird und kurz darauf Maries mutmaßlicher Mörder aus dem Gefängnis entlassen wird, beschließt Freya, der Wahrheit um jeden Preis auf den Grund zu gehen. Sie ahnt noch nicht, dass ihr neuer Chef Henry Silowski (Peter Kurth) ihr gefährlich nahe kommen wird und auch ihr Bruder Jo in die Sache tragisch verstrickt ist. Etwas, das schon lange in Freya schwelt, bricht aus ihr heraus und all die Geschichten der Opfer und Täter beginnen, ihren Tribut zu fordern.

    Drehbuchautorin Nina Grosse verarbeitete die Idee des Erfolgsautors Friedrich Ani („Der namenlose Tag“) zu einer Serie. Gemeinsam mit Samira Radsi („Deutschland 83“) führte Grosse auch Regie. In weiteren Rollen spielen Misel Maticevic, Katharina Schlothauer, Laura de Boer, Johannes Krisch, Timur Isik, Tinka Fürst, Zoe Moore und Jonas Dassler mit.

    Als Produktionsfirma steht die Constantin-Television-Tochter MOOVIE von Oliver Berben und Jan Ehlert hinter der Serie, die in Berlin und Bayern gedreht wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      "Die das ZDF als "Highend-Crime-Serie" beschreibt"

      Wirklich? Und Ihr schreibt das einfach kritiklos so ab? Naja... Das ist Heiße-Luft-Bla-Schwafel. Schlimm genug, dass ich damit die Marketing-Abteilung des ZDF schon bis auf die Knochen blamiert hat.
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        Sehr gut, freue mich drauf.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen