„Die Liebenden und die Toten“: Serienstart im Mai auf arte

    Achtteilige Serie von Gérard Mordillat

    Jutta Zniva – 13.03.2012, 11:34 Uhr

    „Die Liebenden und die Toten“ – Bild: france2.fr/Jérôme Prébois
    „Die Liebenden und die Toten“

    Nach der zweiten Staffel der Miniserie „Whitechapel – Das Syndikat der Brüder Kray“ (Start: 15. März), der sechsteiligen schwedischen Serie „Kommissar Winter“ (Start: 22. März) und der ersten Staffel der australischen Krimiserie „East West 101“ (Start: 19. April) zeigt arte auf seinem Donnerstag-Serienabend ab 10. Mai, 20.15 Uhr, die Serie „Die Liebenden und die Toten“.

    Die achtteilige französische Serie, mit der Gérard Mordillat („Die Apokalypse“, „Corpus Christi“) seinen Roman „Les Vivants et les Morts“ (laut amazon.de-Info eine bitterböse Kritik an der heutigen Arbeitswelt) fürs Fernsehen verfilmt hat, dreht sich arte zufolge um ein Liebespaar, das „den Turbulenzen des täglichen Lebens unterworfen ist. Die Schließung der Fabrik in der beide arbeiten, bedroht ihre Existenz. Aber nicht nur sie müssen nun ums Überleben kämpfen … “

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen