„Die fliegenden Ärzte“: Australischer Serienklassiker wird wiederholt

    Sky zeigt Serienklassiker ab Januar 2022

    Vera Tidona – 22.11.2021, 16:19 Uhr

    Die Hauptdarsteller der Serie „Die fliegenden Ärzte“ – Bild: Crawford Productions
    Die Hauptdarsteller der Serie „Die fliegenden Ärzte“

    Die Serie „Die fliegenden Ärzte“ (Originaltitel: „The Flying Doctors“) gehört zu den größten Fernsehklassikern Australiens und feierte Mitte der 1980er Jahre bis in die 1990er Jahre hinein einen enormen Erfolg im australischen Fernsehen. Der Pay-TV-Anbieter Sky nimmt den beliebten Klassiker mit sechs Staffeln und 221 Episoden nach drei Jahren Pause wieder ins Programm. Ab dem 7. Januar 2022 um 19:25 Uhr ist die Serie auf dem Sender Sky Cinema Classics zu sehen.

    Coopers Crossing ist ein kleiner verschlafener Ort mitten im australischen Busch und gleichzeitig der Standort der „Royal Flying Doctor Service“. Die fliegenden Ärzte begeben sich von hier aus mit ihren Rettungsflügen in ein Einsatzgebiet, das etwa der Größe Englands entspricht. Angeführt wird das Team aus Ärzten, Krankenschwestern, Piloten und Funkern von Dr. Tom Callaghan (Andrew McFarlane), einem jungen, ehrgeizigen Mediziner aus Sydney, der bei seinen neuen Kollegen zunächst auf eine Menge Misstrauen stößt. Doch unter den dramatischen Situationen der lebensrettenden Einsätze findet er schon bald Anschluss im Team.

    In weiteren Hauptrollen sind Liz Burch als Dr. Chris Randall, Robert Grubb als Dr. Geoff Standish, späterer Leiter des RFDS-Stützpunkts, Lenore Smith als Krankenschwester Kate Wellings, Brett Climo als Dr. David Ratcliffe, David Reyne als Dr. Guy Reid, Lewis Fitz-Gerald und Peter O’Brien als die Piloten Gibbo und Patterson zu sehen.

    Produziert wurde die Serie von Crawford Productions und zwischen 1985 und 1994 auf dem Sender Nine Network ausgestrahlt. Ursprünglich als Miniserie konzipiert, wurde sie nach dem enormen Erfolg ein Jahr später fortgesetzt. An die sechsteilige Miniserie und die 221 Folgen schloss sich 1993/​94 noch ein 13-teiliges Spin-Off mit dem Originaltitel „R.F.D.S.“ an.

    Das ZDF brachte die Serie nach Deutschland, wo sie im März 1991 Premiere feierte. Unter dem Titel „Die fliegenden Ärzte“ liefen dort bis Ende 1997 sowohl die eigentliche Serie als auch Miniserie und Spin-Off. 1997 bis 1999 hatten auch Kabel Eins und DF1 Herz & Co die Arztserie im Programm. Seit 2002 ist sie regelmäßig im Angebot von Sky, anfangs noch beim Vorgänger Premiere. Miniserie und Spin-Off wurden hier bisher leider jedoch nicht wiederholt. Die letzte Ausstrahlung fand im Jahr 2019 statt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am

      Kannst ja Ticket von Sky abonieren und schauen dann.
      Kann man immer kündigen wie Sky und Amazon Prime.
      Habe Prime, Netflix und Disney+
      Kannste ja bei Ebay z.b. kaufen Gebraucht oder Neu je nachdem oder Amazon da haste auch beide Möglichkeiten
      • am

        Ich erinnere mich und würde diese Serie gerne noch einmal sehen. Doch habe ich weder Sky noch Netflix. Also ist mal kurz dran denken angesagt.
        • (geb. 1963) am

          Zum Glück hab ich alle auf dvds die ministerien eingeschlossen. Leider nicht die nachfolgeserie

          weitere Meldungen