„Crazy Ex-Girlfriend“: Deutschlandpremiere der finalen Staffel ab Juni

    ProSieben Fun zeigt die letzten Folgen der Musical-Comedy

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 27.05.2019, 10:54 Uhr

    Rachel Bloom in „Crazy Ex-Girlfriend“ – Bild: © 2017 The CW Network, LLC. All rights reserved.
    Rachel Bloom in „Crazy Ex-Girlfriend“

    Anwältin Rebecca Bunch steht vor ihrer Rückkehr ins Programm von ProSieben Fun. Ab dem kommenden Monat zeigt der Pay-TV-Sender die vierte und letzte Staffel von „Crazy Ex-Girlfriend“ als Deutschlandpremiere. Die Musical-Comedy übernimmt ab dem 8. Juni den Sendeplatz am Samstag um 18.40 Uhr, auf dem aktuell noch die dritte Staffel von „The Good Place“ zu sehen ist.

    Für Rebecca (Rachel Bloom) startet ihr letztes Serienjahr äußerst dramatisch. Bei dem Versuch, ihre große Liebe Nathaniel (Scott Michael Foster) zu retten, hat sie aus Versehen einen Mann vom Hochhaus gestoßen. Nun wird sie des Mordes angeklagt. Auf Unzurechnungsfähigkeit zu plädieren, könnte für Rebecca die einzige Chance sein, dem Gefängnis zu entgehen. In einem spontanen Moment nimmt Rebecca jedoch alle Schuld auf sich und enttäuscht damit Nathaniel, der sie eigentlich vor Gericht verteidigen wollte.

    Josh (David Hull) ist von den Vorgängen einfach nur schockiert und Darryl (Pete Gardner) kümmert sich um Rachels Baby. Paula (Donna Lynne Champlin), Heather (Vella Lovell) und Valencia (Gabrielle Ruiz) stehen Rebecca demonstrativ zur Seite, doch haben sie auch mit ihrem eigenen Leben mehr als genug zu tun. Wird es ihnen noch gelingen, West Covina hinter sich zu lassen, oder sind sie auf ewig dort mit Rebecca gefangen?

    „Crazy Ex-Girlfriend“ startete im Oktober 2015 auf dem US-Network The CW. Die Prämisse zu Beginn: Die Anwältin Rebecca Bunch gibt ihren Job in einer angesehenen New Yorker Kanzlei und ihr Apartment in Manhattan auf und zieht ins beschauliche West Covina nach Kalifornien. Dort lebt auch ihr langjähriger Schwarm Josh Chan (Vincent Rodriguez), mit dem sie zehn Jahre zuvor im Sommercamp ein Techtelmechtel hatte.

    Im vergangenen Jahr bestätigte The CW schließlich, dass die Serie nach der vierten Staffel zu Ende gehen würde. Versüßt wird der Abschied immerhin mit fünf Bonus-Episoden, denn die letzte Staffel ist mit 18 Folgen länger als die ersten drei, die jeweils mit 13 Folgen auskommen mussten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen