Corona: „Carmen Nebel“-Show entfällt, Produktionsstopp für „Traumschiff“ und „Grill den Hessler“

    Pandemie legt weitere TV-Produktionen lahm

    Glenn Riedmeier – 20.03.2020, 16:54 Uhr

    Carmen Nebel

    Die anhaltende Corona-Krise hat weitere Auswirkungen auf die Produktion von Fernsehsendungen. Wenig überraschend hat nun das ZDF auch die für den 25. April geplante Ausgabe von „Willkommen bei Carmen Nebel“ abgesagt, die live aus dem Berliner Velodrom kommen sollte. Zusammen mit vielen Stars wie Jürgen Drews, Matthias Reim, Mike Krüger, Frank Zander, Wolfgang Lippert, Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Roland Kaiser, Maite Kelly und Bonnie Tyler wollte Carmen Nebel die größten Kulthits aller Zeiten feiern. Dazu kommt es nun erst mal nicht – ob die Show zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird, ist derzeit wie so vieles unklar.

    Darüber hinaus wurden die Dreharbeiten an der Serie „Das Traumschiff“ unterbrochen. Das ZDF erklärt, dass das Risiko einer Infektion an Bord zwar momentan gering ist. Dennoch wurde aufgrund der aktuellen Lage entschieden, den Drehplan für „Seychellen“-Folge anzupassen und den Dreh der Schiffsszenen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Die Reise nach Kapstadt ist bereits fertig abgedreht. Die Schauspieler und Crewmitglieder befinden sich derzeit an Bord der MS Amadea auf der Rückfahrt nach Bremerhaven. Im diesjährigen Osterprogramm ist am 12. April die „Traumschiff“-Reise nach Marokko zu sehen.

    Auch die VOX-Kochshow „Grill den Henssler“ bekommt die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren. Da am gestrigen Donnerstag während des Probetags zur geplanten neuen Staffel ein Mitarbeiter positiv auf Corona getestet wurde, traf VOX gemeinsam mit der Produktionsfirma ITV Studios Germany zum Schutz der Gesundheit den Entschluss, die noch ausstehenden drei Produktionstage abzusagen. Drei Folgen „Grill den Henssler“ wurden bereits fertig aufgezeichnet. Unmittelbar nach Eingang des positiven Test-Ergebnisses wurde das Gesundheitsamt informiert und der Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt.

    Wir möchten die Menschen mit unserem Programm weiterhin gut unterhalten, denn auch das ist gerade in diesen Zeiten wichtig. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter, der Protagonisten vor der Kamera und der Mitarbeiter der Produktionsfirmen hat für uns dabei aber immer höchste Priorität – und die können wir bei ‚Grill den Henssler‘ gerade nicht mehr ausreichend gewährleisten, so VOX-Unterhaltungschefin Kirsten Petersen. Ich danke allen Teammitgliedern und ganz besonders Steffen Henssler, unserer neuen Moderatorin Laura Wontorra, unserer Jury und den prominenten Hobbyköchen, dass sie trotz Corona und den damit verbundenen Einschränkungen mit so viel Engagement und Leidenschaft bei der Produktion dabei waren. Dem betroffenen Mitarbeiter wünschen wir auch auf diesem Weg gute Besserung. Die Ausstrahlungstermine der drei aufgezeichneten Folgen sind noch nicht bekannt. Die ausgefallenen Drehtermine sollen nicht nachgeholt werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen