Comedy-Donnerstag: „Wiwaldi-Show“, Olaf Schubert und Co. wandern ins Erste

    Weitere Regionalformate schaffen Sprung ins ARD-Hauptprogramm

    Glenn Riedmeier – 17.09.2014, 12:12 Uhr

    Am morgigen Donnerstag startet die ARD ihren reaktivierten Comedy- und Satire-Abend. Fortan darf wieder ab 22:45 Uhr mit wöchentlich wechselnden Formaten im Ersten gelacht werden. Den Anfang macht am 18. September der „Satire Gipfel“, der nun unter dem veränderten Titel „Nuhr im Ersten“ auf Sendung geht. Zu Gast sind Ingo Appelt, Harald Martenstein, Andreas Rebers und Wilfried Schmickler.

    Am 9. Oktober wird zum ersten Mal das NDR-Satireformat „extra-3“ im Ersten ausgestrahlt, im Anschluss startet um 23:30 Uhr die „Krömer – Late Night Show“ in die neue Staffel. Eine Woche später lädt Gerburg Jahnke am 16. Oktober zur „Ladies Night“ und begrüßt Carolin Kebekus, Simone Solga, Mirja Boes und Rosemie Warth zur ersten ARD-Ausgabe der vom WDR produzierten Kabarettsendung.

    Darüber hinaus werden zukünftig noch mehr Formate aus den Dritten den Sprung ins Erste schaffen. Für das erste Halbjahr 2015 hat die ARD nun auch Olaf Schuberts MDR-Show „Olaf verbessert die Welt!“, sowie die beiden Puppen-Comedys „Die Wiwaldi-Show“ (WDR) und „Weltall, Echse, Mensch“ (rbb) angekündigt. Außerdem werden die Kabarettshows „Alfons und Gäste“ (SR) und „Das Vereinsheim“ (BR) zu sehen sein. Mit „Michl Müller“ erhält der aus der „Fastnacht in Franken“ bekannte Comedian zudem eine nach ihm benannte Sendung, in der er mit typisch fränkischer Weltsicht durch den Nachrichtenalltag surft.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen