„Clan“: ZDFneo zeigt belgische Thriller-Comedy im Mai

    Fünf Schwestern wollen sich eines (Ehe-)Mannes entledigen

    Marcus Kirzynowski – 08.04.2015, 13:00 Uhr

    „Clan“: die fünf Goethals-Schwestern und der verschiedene Jean-Claude

    Achtung! Dieser Artikel enthält ab dem zweiten Absatz massive Hinweise auf die Handlung! Lesen auf eigene Gefahr!

    Im vergangenen August erlebte die flämische schwarzhumorige Comedyserie „Clan“ ihre Deutschlandpremiere beim Bezahlsender Sony Entertainment TV. Nächsten Monat kommen nun auch Zuschauer ohne Pay-TV in den Genuss der zehn Folgen von 2012: ZDFneo zeigt sie ab dem 19. Mai, immer dienstags um 20:15 Uhr erstmals im deutschen Free-TV.

    Die Produktion des flämischen Senders VTM ist eine ungewöhnliche Mischung aus Drama-, Krimi- und Comedyserie. Im Mittelpunkt stehen die fünf erwachsenen Schwestern der Familie Goethals, die durch den Tod ihrer Eltern bereits früh zusammengeschweißt wurden. Die geschwisterliche Idylle wird gestört, als die älteste von ihnen, Goedele „Goele“ Goethals, ein Ekelpaket heiratet, das die anderen Schwestern Birigit, Eva, Veerle und Rebekka nicht ausstehen können. Birgit „Bibi“ Goethals hat durch einen von ihm verschuldeten Autounfall sogar ein Auge verloren.

    Gemeinsam beschließen die Schwestern, ihren verhassten Schwager ein für allemal zu beseitigen – zunächst ohne die eigentlich glücklich verheiratete Goedele einzuweihen. Von Folge zu Folge unternehmen sie nun neue Mordversuche, wobei sich immer mehr der Geschwister beteiligen. Dummerweise überlebt Jean-Claude aber durch unglückliche Zufälle jeden Anschlag, während stattdessen unschuldige Tiere oder Menschen ums Leben kommen. Erst der neunte Versuch gelingt.

    Das ruft nun die beiden DeWitt-Brüder auf den Plan, bei denen der Verschiedene eine Lebensversicherung hatte. Wenn sie diese auszahlen müssten, wären sie bankrott. Aber sie glauben nicht an einen Unfall und versuchen alles, um den Goethals-Schwestern den Mord nachzuweisen.

    Erzählt wird das Ganze auf mehreren, ständig wechselnden Zeitebenen: Während die Schwestern in der Gegenwart alles daran setzen, dass ihre Tat nicht entdeckt wird, zeigen Rückblicke ihre ungeschickten Mordversuche sowie Jean-Claude und seine durchtriebenen Machenschaften zu Lebzeiten. Die verschiedenen Sichtweisen der fünf Schwestern bieten immer wieder neue Blicke auf die jeweilige Situation.

    Erdacht wurde die Serie von Malin-Sarah Gozin, Regie führten Kaat Beels und Nathalie Basteyns. Aus Belgien hat ZDFneo bereits die flämische Krimiserie „Code 37“ mit Veerle Baetens im Programm.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Zuschauer ohne Pay-TV ...? Wie sehr lügt man sich als in Medien-Machender die Taschen voll? Natürlich ist ZDF Pay-TV, auch wenn man es nicht so nennt. Und zwar ein Pay-TV ohne Abwahlmöglichkeit.
        hier antworten
      • am melden

        Wieso heißt dieser Sender neo? Nichts ist neu, immer nur Krimis
          hier antworten

        weitere Meldungen