Christina Ricci verlässt überraschend Comedy-Pilotfilm

    NBC muss neues „Girlfriend In A Coma“ suchen

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 21.03.2013, 11:49 Uhr

    Christina Ricci in „Pan Am“ – Bild: ABC
    Christina Ricci in „Pan Am“

    Christina Ricci ist zu früh aus dem Koma erwacht. Überraschend hat die Schauspielerin das neue Comedy-Projekt „Girlfriend In A Coma“ von NBC wieder verlassen. Laut Deadline Hollywood entschloss sich Ricci nach dem Tableread, also der ersten gemeinsamen Besprechung des Drehbuchs mit Besetzung und Produzenten, die Rolle in dem Piloten doch nicht zu spielen.

    „Girlfriend In A Coma“ dreht sich um eine Frau, die viele Jahre im Koma verbracht hat und beim Erwachen feststellt, dass sie eine 17-jährige Tochter hat. Im Vorfeld war NBC sogar dazu bereit, Christina Ricci ihre Arbeit so leicht wie möglich zu machen. Im Falle einer Serienbestellung von „Girlfriend In A Coma“ wären die Dreharbeiten von Los Angeles nach New York verlegt worden, wo die Schauspielerin lebt. Sollte NBC nun die Serie mit einer neuen Hauptdarstellerin bestellen, wird voraussichtlich weiter in Los Angeles produziert.

    Dennoch, Umbesetzungen in der Pilot Season sind alles andere als selten, so in diesem Jahr bereits geschehen bei Projekten wie „Keep Calm and Karey on“ (ABC) oder „Gang Related“ (FOX). Aus dem Comedy-Piloten von ABC ist Majandra Delfino vorzeitig ausgestiegen, vom FOX-Drama hat sich Tom Berenger verabschiedet. Auch das US-Remake von „Pulling“ kommt nicht ohne eine Umbesetzung aus: Nach dem Tableread entschieden die Verantwortlichen, die Rolle von Mandy Moore neu zu besetzen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen