„Chicago Med“-Star wird zum australischen „Sankt Maik“

    Peacock präsentiert Trailer zur neuen Comedy „Irreverent“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 02.11.2022, 11:25 Uhr

    „Irreverent“ mit Colin Donnell (2. v. r.) startet bei Peacock am 30. November – Bild: Peacock
    „Irreverent“ mit Colin Donnell (2. v. r.) startet bei Peacock am 30. November

    Noch in diesem Monat wird „Chicago Med“-Veteran Colin Donnell zum australischen „Sankt Maik“. Der US-Streaminganbieter Peacock startet „Irreverent“ (dt. pietätlos) am 30. November und hat nun einen ersten Trailer zu der neuen Comedy vorgestellt. Die Serie handelt von einem Kriminellen aus Chicago, der einen Raubüberfall vermasselt und danach gezwungen ist, sich in einem kleinen australischen Riffstädtchen als neuer Geistlicher auszugeben.

    Im Zentrum steht der angebliche Reverend Mackenzie Boyd alias Paulo Keegan (Donnell), der in seinem neuen Job und mit der neuen Identität Zuflucht im nördlichsten Eck von Queensland findet. Er kann nie nach Hause in die USA zurückkehren und braucht nun all seine kriminellen Fähigkeiten, um sich als Kirchenmann auszugeben – eine Aufgabe, über die er überhaupt nichts weiß. Nach einem ganzen Leben auf der schiefen Bahn fällt es „Mack“ gar nicht so leicht, plötzlich Gutes tun zu müssen.

    Dennoch scheint sein Versteck zunächst ideal zu sein: In der kleinen Küstenstadt gibt es keinen Handy-Empfang, kein Internet und eine Gemeinde, die sich nach Führung sehnt. Doch gerade, als Mack beginnt, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden, wird er von den Schatten der Vergangenheit eingeholt.

    Die Beschreibung erinnert an die Prämisse der deutschen Dramedyserie „Sankt Maik“, in der ein Trickbetrüger nach einem missglückten Deal ungewollt eine falsche Identität als Pfarrer annimmt. Drei Jahre davor lief bereits die amerikanische Sitcom „Impastor“, in der sich ein Spielsüchtiger als schwuler Pastor in einem kleinen Ort außerhalb von Portland, Oregon tarnt, um sich vor Kredithaien zu verstecken.

    Weitere Hauptrollen in „Irreverent“ haben: P.J. Byrne als der tatsächliche Reverend Mackenzie Boyd aus Chicago, der im Moment einer massiven Sinnkrise durch das Geld von Paulo etwas Abenteuer in sein Leben bringen möchte; Kylie Bracknell als Polizistin Piper, die in ihre alte Heimatstadt zurückkehrt; Briallen Clarke als Pipers Kindheitsfreundin Amy; Tegan Stimson als Teenagerin Daisy, in der Paulo eine unerwartete Mitstreiterin findet; Ed Oxenbould als Daisys bester Freund Cameron; Wayne Blair als der religiöse Zahnarzt Peter; Russell Dykstra als Barbetreiber Lester; Calen Tassone als Pipers Bruder Harry und Jason Wilder als Aidan, der auf einem Boot voller Bücher vor der Küste lebt.

    „Irreverant“ wurde als Crime-Dramedy von Paddy Macrae („Wanted“) entwickelt, der hier auch als Showrunner fungiert. Die Dreharbeiten fanden vor Ort in Australien statt. Die erste Staffel umfasst zehn Episoden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen