„Chicago Justice“: Free-TV-Premiere demnächst bei VOX

    Vierter Ableger des „Chicago“-Franchise

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 30.10.2018, 16:01 Uhr

    „Chicago Justice“ – Bild: NBC
    „Chicago Justice“

    VOX ist die deutsche Heimat der „Chicago“-Serien. Nachdem bereits „Chicago Fire“, „Chicago P.D.“ und „Chicago Med“ zu sehen waren, schafft es demnächst auch der vierte Ableger „Chicago Justice“ ins Programm. Der Kölner Sender zeigt die erste – und auch einzige Staffel – ab dem 30. November freitags um 23.05 Uhr als Free-TV-Premiere.

    Nach den Feuerwehrmännern, Polizisten und Medizinern der Stadt, stehen dieses Mal Staatsanwälte und deren Team im Mittelpunkt. Das Team wird angeführt von Staatsanwalt Peter Stone (Philip Winchester), für den seine Arbeit fast schon Berufung ist und dessen Engagement ihn manchmal auf Konfrontationskurs mit Mark Jeffries (Carl Weathers), dem Oberstaatsanwalt von Cook County, bringt. Weitere Mitglieder des Teams sind die stellvertretende Staatsanwältin Anna Valdez (Monica Barbaro), ein leidenschaftlicher Neuzugang, der gerne auch einmal die Regeln übertritt, und Laura Nagel (Joelle Carter) als toughe Ermittlerin, die mit Antonio Dawson (Jon Seda) zusammenarbeitet. Der pflichtbewusste frühere Detective, der zuvor Teil des Hauptcasts von „Chicago P.D.“ gewesen ist, wird hier zum Chefermittler der Staatsanwaltschaft. Bei der Arbeit an ihren Verfahren werden sie auch immer wieder mit den politischen Fallstricken der Stadt und übereifrigen Medienvertretern konfrontiert.

    „Chicago Justice“ begann im Rahmen eines Crossovers. An einem Abend wurde eine serienübergreifende Storyline beginnend mit „Chicago Fire“, gefolgt von „Chicago P.D.“, und abschließend mit der ersten „Chicago Justice“-Folge gezeigt. Auch im weiteren Verlauf der Serie werden Fälle der Feuerwache 51 und des Gaffney Medical Centers aufgegriffen, um vor Gericht kontroverse Sachverhalte zu klären.

    Nach nur 13 Folgen beendete das US-Network NBC „Chicago Justice“ wieder, da die Quoten der Serie nicht mit jenen der anderen Ableger mithalten konnten – mit vier Serien in einem Franchise hatte der Sender die Zuschauer vermutlich überfordert. Philip Winchester stieß in seiner Rolle als Staatsanwalt Peter Stone daraufhin in der 19. Staffel zum Team von „Law & Order: Special Victims Unit“, während Jon Seda sich wieder seinen alten Kollegen im „Chicago P.D.“ anschloss.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Es gibt aber leider nicht Alle Serie für lau zu Gucken....jedenfalls nicht auf Amazon!
        hier antworten
      • am melden

        Hab ich schon auf Universal TV gesehen. Bei Amazon Prime Video kann man die Chicago Serien auch schauen.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen