„Charité“: Dritte Staffel bestätigt

    Historische ARD-Serie wird fortgesetzt

    "Charité": Dritte Staffel bestätigt – Historische ARD-Serie wird fortgesetzt – Bild: ARD/Nik Konietzny
    „Charité“

    Zwischen Februar und März hat Das Erste die zweite Staffel der historischen Serie „Charité“ ausgestrahlt. Zwar konnte sie quotentechnisch nicht mit den überragenden Werten der ersten Staffel mithalten, war mit durchschnittlich 4,97 Millionen Zuschauern allerdings immer noch ein großer Erfolg. Insofern überrascht es kaum, dass die Serie fortgesetzt wird. Gegenüber BILD und B.Z. bestätigte der federführende MDR, dass UFA Fiction mit der Produktion der dritten Staffel beauftragt wurde, für die bereits die Vorbereitungen laufen.

    Diese soll historisch die Monate vor und nach dem Mauerbau nachzeichnen. Hauptfiguren werden erneut prägende medizinische Koryphäen der Epoche sein: Professor Otto Prokop, der Leiter der Gerichtsmedizin, Professor Ingeborg Rapoport, die Chefin der Kinderklinik an der Charité, und Humangenetikerin Dr. Regine Witkowski werden tragenden Figuren sein. Welche Schauspieler in die Rollen schlüpfen, ist noch nicht bekannt. Auch über den voraussichtlichen Ausstrahlungstermin kann noch keine verlässliche Aussage getroffen werden.

    Es ist davon auszugehen, dass für die dritte Staffel wieder eine neue Besetzung zusammengestellt wird, so wie es bereits in der zweiten Staffel der Fall war. Diese spielte in der Zeit des Nationalsozialismus und befasste sich mit der Aufarbeitung der Medizinverbrechen der Nazis. Im Mittelpunkt der Geschichte standen der weltberühmte Chirurg Ferdinand Sauerbruch (Ulrich Noethen) und die angehende Ärztin Anni (Mala Emde).

    10.04.2019, 14:40 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • anhalt1 am 14.04.2019 19:10 via tvforen.de

      Für mich eine gute Nachricht.

      weitere Meldungen