„Bullets“: Deutschlandpremiere des Polit-Thrillers mit Sibel Kekilli

    RTL Crime zeigt erste Staffel der finnischen Ko-Produktion

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 10.10.2019, 12:17 Uhr

    Sibel Kekilli als die geheimnisvolle Madina Taburova in „Bullets“ – Bild: TVNOW/Vertigo
    Sibel Kekilli als die geheimnisvolle Madina Taburova in „Bullets“

    RTL Crime bringt den Politthriller „Bullets“ mit Sibel Kekilli nach Deutschland. Die erste Staffel der deutsch-finnisch-belgischen Ko-Produktion umfasst zehn Episoden und ist ab dem 3. Dezember immer dienstags um 20.15 Uhr zu sehen. Es handelt sich um die deutsche Erstausstrahlung, während „Bullets“ im vergangenen Jahr bereits im finnischen Fernsehen gelaufen ist.

    Im Zentrum der Serie stehen zwei äußerst unterschiedliche Frauen mit ähnlichen Zielen: die Undercover-Polizistin Mari Saari (Krista Kosonen) und der geheimnisvolle Flüchtling Madina Taburova (Kekilli). Madina reist unter falscher Identität nach Finnland und beantragt dort politisches Asyl. Als Sozialarbeiterin getarnt schleust sich hingegen Mari in eine Flüchtlingsunterkunft in Helsinki, wo sie einem internationalen Passfälscher-Ring auf die Spur kommen will.

    Tatsächlich erhält Madina falsche Papiere, um nach Finnland einzureisen. Im Gegenzug für die Dokumente muss sie jedoch Drogen-Pakete schlucken und diese über die Grenze schmuggeln. Zeitgleich wird in Brüssel ein Drogenkurier von dem geheimnisvollen Söldner Juri (Dragomir Mrsic) getötet. Dieser hat es auch auf Madina abgesehen und folgt ihr nach Finnland.

    Als Madina zusammenbricht, rettet Mari der Frau das Leben – mit ungeahnten Folgen. Schon bald stellt sich heraus, dass es sich bei Madina Taburova um eine international gesuchte Terroristin handelt, die Menschen für Selbstmordanschläge rekrutiert. Noch ahnen Mari, ihre Vorgesetzte Karla Tuomi (Outi Mäenpää) und Tommi Viita (Tommi Korpela) von der Drogenfahndung nicht, welche Ausmaße ihr Fall noch annehmen wird.

    Hergestellt wurde die deutsch-finnisch-belgische Ko-Produktion von Vertigo Presents in Zusammenarbeit mit Sky, Nadcon Film, Lunamine und Bnp Paribas Fortis Film Finance.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen