Brigitte Nielsen bei „SOKO Stuttgart“ zu Gast

    Episodenrolle als Mordverdächtige in zweiter Staffel

    Michael Brandes – 07.09.2010

    Brigitte Nielsen bei "SOKO Stuttgart" zu Gast – Episodenrolle als Mordverdächtige in zweiter Staffel – Bild: ZDF/Markus Fenchel

    Die „SOKO Stuttgart“ bekommt Besuch von einem Liebling aus der Welt des Boulevards: Schauspielerin, Model und Sängerin Brigitte Nielsen steht derzeit für die 40. Folge der ZDF-Krimireihe vor der Kamera. In der Episode mit dem Arbeitstitel „Stuttgart aber sexy“ spielt sie die alleinstehende Architektin Gina Wartenberg, die von SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid Fünderich) und ihrem Team des Mordes verdächtigt wird. Das Opfer ist ein junger Rechtsreferendar namens Robert Meier, der nachts als Callboy sein Geld verdient. Gina Wartenberg gehörte zu seinen Kundinnen. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von „SOKO Stuttgart“ dauern noch bis Mitte November.

    „Noch nie habe ich einen Film oder eine Fernsehserie in Deutschland gedreht. Das ist das erste Mal. Und das noch in deutscher Sprache“, so Nielsen nach dem ersten Drehtag. „Ohne meine deutsche Schauspiel-Trainerin Petra Bernhardt hätte ich das nicht geschafft.“ Mit der ihr angebotenen Rolle war sie ausgesprochen zufrieden: „Ganz besonders freue ich mich, dass ich eine schöne und intelligente Frau spielen darf und am Ende nicht sterben muss.“

    Im deutschen Fernsehen war Brigitte Nielsen zuletzt vor allem in Celebrity-Dokusoaps zu sehen. Im Juli 2008 ließ sie im Rahmen der RTL-Reihe „Aus Alt mach Neu – Brigitte Nielsen in der Promi-Beauty-Klinik“ ihre Schönheits-OPs dokumentieren. Kurz darauf zeigte MTV in „Celebrity Rehab“ ihren Alkohol- und Drogenentzug in einer Promi-Klinik. In diesem Jahr nahm sie an der RTL-Show „Let’s Dance“ teil.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen