„Blood & Treasure“: Abenteuerserie erhält zweite Staffel

    Zänkisches Paar jagt weiter über den Globus

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.06.2019, 14:45 Uhr

    „Blood & Treasure“: Kunstdiebin Lexi Vaziri (Sofia Pernas) und Antiquitäten-Experte Danny McNamara (Matt Barr) – Bild: Kharen Hill / CBS
    „Blood & Treasure“: Kunstdiebin Lexi Vaziri (Sofia Pernas) und Antiquitäten-Experte Danny McNamara (Matt Barr)

    Der amerikanische Sender CBS hat seiner Sommerserie „Blood & Treasure“ die Bestellung über eine zweite Staffel gegeben. Unklar ist, ob die Handlung der ersten Staffel in sich abgeschlossen sein wird, es hat aber den Anschein.

    In der Auftaktstaffel jagt das ungleiche Paar aus dem ehemaligen FBI-Mann und Kunstspezialisten Danny McNamara (Matt Barr) und seiner zeitweiligen Geliebten, Kunstdiebin Lexi Vaziri (Sofia Pernas), den Terroristen Karim Farouk (Oded Fehr), der seine Anschläge mit dem Verkauf geraubter Kunstgüter finanziert. Zuletzt hatte er sich an die Fersen der Archäologin Dr. Ana Castillo (Alicia Coppola) geheftet und hatte so den in einer Pyramide verborgenen Sarkophag der ägyptischen Pharaonin Kleopatra gefunden – und gleichzeitig Dr. Castillo entführt.

    Danny hatte einst Lexi geschnappt und als „Bewährungsauflage“ zur Mitarbeiterin seiner Behörde gemacht. Dabei kamen sich die beiden näher – bis eine fehlgeschlagene Falle des FBI für Farouk Lexis Vater zur Zielscheibe des Terroristen machte und den rechtschaffenen Antiquitätenhändler schließlich das Leben kostete.

    Der Fund von Kleopatras Sarkophag hat zudem sowohl Farouk als auch Danny und Lexi in bereits seit Jahrtausenden dauernde Vorgänge in der „Wiege der Menschheit“ verstrickt – den Flusstälern Asiens und Afrikas, die die ersten Hochzivilisationen hervorgebracht hatten. Bei der Ankündigung der zweiten Staffel wurde nun durch CBS hervorgehoben, dass die Handlung der Serie in der zweiten Staffel die Protagonisten Danny und Lexi in eine neue Geschichte bringen soll, bei denen sie von Russland bis nach Südostasien reisen müssen.

    CBS hatte in den letzten Jahren mit seinen Sommerserien häufig das Problem, dass sie bei ihrem Ende die Zuschauer mit einem massiven Cliffhanger zurückließen. CBS hatte mit „Under the Dome“ mit der Produktion und Ausstrahlung von Sommerserien begonnen. Der anfängliche Erfolg der Serie führte dazu, dass das als Miniserie gedachte Format schließlich auf drei Staffeln ausgedehnt wurde, beim Produktionsende aber noch wichtige Fragen offen ließ. Auch „Extant“, „Zoo“ und zuletzt „Salvation“ ließen die Zuschauer eher frustriert zurück.

    „Salvation“ schaffte es nur durch Netflix nach Deutschland, ob „Blood & Treasure“ den Sprung schaffen wird, ist noch nicht bestätigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Martina (geb. 1978) am 29.06.2019 21:24melden

      Wieso bekommt die Serie ne zweite Staffel und "Hooten & The Lady" war ein Rohrkrepierer? Klingt doch ziemlich ähnlich.
        hier antworten

      weitere Meldungen