Bis 2021: „Die Geissens“ bleiben RTL Zwei erhalten

    Vertrag mit Millionärsfamilie verlängert

    Glenn Riedmeier – 05.12.2019, 14:02 Uhr

    Carmen, Shania, Robert und Davina Geiss

    Als „Die Geissens“ im Jahr 2011 an den Start gingen, waren sie die Pioniere zahlreicher nachfolgender Familien-Doku-Soaps – und wurden zu wahren Zugpferden von RTL Zwei. Der große Hype ist mittlerweile vorbei und die Einschaltquoten gingen stetig zurück. Dennoch hält der Münchner Sender an der Millionärsfamilie fest und hat – so berichtet die BILD – den Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Bis 2021 werden Robert und Carmen Geiss samt Nachwuchs also bei RTL Zwei auf Sendung bleiben und somit die zehn Jahre vollmachen.

    „Wir haben vor ein paar Wochen eine Vertragsverlängerung bei RTLzwei unterschrieben“, so Carmen Geiss gegenüber der BILD-Zeitung. „Es wird uns bis 2021 weiter mit unserer Sendung geben. Es freut uns, dass sie uns trotz schlechter Quoten weiter haben wollen.“ Für einen Quotenaufschwung sollen die beiden Töchter Shania und Davina im „hoch spannenden“ Teenageralter sorgen, die künftig mehr Sendezeit in der Doku-Soap erhalten. „Das wollen die Leute sehen. Da wird sich eine bestimmt bald verlieben und dann kommt der erste Freund, den ich massakriere“, kommentiert Vater Robert Geiss.

    Immer wieder versuchte RTL Zwei, die Geissens auch abseits des Doku-Soap-Formats einzusetzen. Doch weder die „PokerStars.de“-Specials noch „Der Schatz der Geissens – Deutschland sucht!“ konnten überzeugen. Zuletzt versuchte es der Sender mit der Gameshow „Spiel die Geissens untern Tisch“, die es immerhin auf zwei kurze Staffeln brachte. Nach den enttäuschenden Quoten der diesjährigen Folgen dürfte es jedoch keine weitere Fortsetzung mehr geben. Von „Die Geissens – Promiduell am Grill“ gab es bisher sogar nur eine einzige Ausgabe.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen