Bill Mockridge wird zum neuen „Rentnercop“

    Hartmut Volle gehört ebenso zum neuen Ermittler-Duo

    Vera Tidona – 17.12.2020, 15:20 Uhr

    Die neuen „Rentnercops“ sind Bill Mockridge (l.) und Hartmut Volle (r.) – Bild: ARD/Kai Schulz
    Die neuen „Rentnercops“ sind Bill Mockridge (l.) und Hartmut Volle (r.)

    Das Erste hat seine neuen „Rentnercops“ gefunden: Bill Mockridge („Lindenstraße“) und Hartmut Volle („Tatort“) nehmen ab der fünften Staffel der beliebten Vorabendserie die Ermittlungen auf. Nach dem Tod der beiden Hauptdarsteller Wolfgang Winkler (fernsehserien.de berichtete) und Tilo Prückner (fernsehserien.de berichtete) hat sich der Sender dazu entschieden, die Serie mit neuer Besetzung fortzusetzen. Die acht neuen Folgen gehen voraussichtlich im Herbst 2021 auf Sendung.

    Polizeipräsident Plocher (Michael Prelle) des Kölner Kommissariats hat wegen eines kniffligen Falls im Milieu der Mafia kurzerhand zwei ehemalige Ermittler aus dem Ruhestand zurückgeholt. Reinhard Bielefelder (Mockridge) ist ein ausgewiesener Mafiaexperte und soll künftig gemeinsam mit seinem neuen Kollegen, dem pensionierten Kommissar Klaus Schmitz (Volle), den Fall lösen. Die beiden haben sich aus ihrer noch aktiven Zeit in keiner guten Erinnerung behalten. So sorgt das neue und ungleiche Duo sogleich für reichlich Trubel – und tritt natürlich in große Fußstapfen.

    Der 73-jährige Schauspieler Bill Mockridge, Vater von Luke Mockridge, ist als langjähriger Darsteller des Erich Schillers, Ehemann von Mutter Beimer (Marie-Luise Marjan), in der ARD-Serie „Lindenstraße“ bekannt. Sein Kollege Hartmut Volle gehörte seit 2006 als Horst Jordan, Chef der Spurensicherung zum festen Team des saarländischen „Tatorts“.

    In weiteren Rollen gibt es ein Wiedersehen mit Katja Danowski als Dezernatsleiterin Vicky Adam, Helene Grass als Gerichtsmedizinerin Dr. Rosalind Schmidt und Aaron Le als Kommissarsanwärter Hui Ko.

    „Rentnercops“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction im Auftrag der ARD für Das Erste. Die fünfte Staffel wurde soeben in Köln und der Umgebung abgedreht. Die Dreharbeiten fanden seit Ende September unter strengen Corona-Auflagen statt. Die Regie übernahmen Janis Rebecca Rattenni und Dennis Satin. Autoren sind Peter Güde, Jonas Pflaumer, Andreas Schmitz, Julia Thürnagel und Christoph Wortberg.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Bin auch eher skeptisch und freue mich aber ebenso, dass die Serie weiter geht. Ob die Pathologin, Frau Dr. Rosalind Schmidt, auch wieder dabei ist?
      Hanno, seine Ehefrau, die beiden Kinder und Günter Hoffmanns Ehefrau werden wohl nicht mehr dabei sein. Schade, schade, schade!
      Die Nachfolger werden immer an ihre Vorgänger gemessen! Und die Fußstapfen sind wirklich immens groß!
      • am via tvforen.de

        Bin skeptisch.
        • am via tvforen.de

          Bin froh, dass die Serie überhaupt weiter geht. ;)
      • (geb. 1991) am

        Wird das jetzt eine art reboot, oder werden die alten Figuren einfach rausgeschrieben und nebenbei noch erwähnt?

        weitere Meldungen