„Big Mouth“-Spin-Off „Human Resources“ erhält Starttermin bei Netflix

    Arbeitsbedingungen der Pubertäts-Monster erhalten eigenes Format

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 13.01.2022, 13:40 Uhr

    „Human Resources“ – Bild: Netflix
    „Human Resources“

    Vor zweieinhalb Jahren wurde es erstmals angekündigt, nun hat das Spin-Off von „Big Mouth“ einen Premierentermin bei Netflix erhalten: Der Streaminganbieter bestätigte, dass die neue animierte Comedy „Human Resources“ am 18. März starten wird. Zeitgleich wurde ein erster Teaser-Trailer für das Format veröffentlicht.

    „Human Resources“ zeigt die Arbeitsbedingungen der Monster, die den „Big Mouth“-Jugendlichen immer wieder als anthropomorphe Personifikation der körperlichen Veränderungen in der Pubertät und ihrer Ängste begegnen. Dazu gehören Hormonmonster, Depressions-Kitties, Scham-Zauberer und viele andere mehr. Dabei soll klar werden, dass auch diese Monster selbst sehr viel Menschlichkeit in sich tragen.

    Die Serie kann auch einige hochkarätige Neuzugänge beim Stimmen-Ensemble verzeichnen, zu dem Bobby Cannavale („Mr. Robot“) als Hormonmonster Gavin, Henry Winkler („Barry“, auch Sprecher bei „Monster bei der Arbeit“) als Trauer-Monster Keith, Thandie Newton („Westworld“) als Hormonmonster Mona und Rosie Perez („The Flight Attendant“) als Ambitions-Gremlin Petra gehören. Zuvor war auch bereits die Mitwirkung von Nick Kroll, Maya Rudolph, Randall Park, David Thewlis und Pamela Adlon („Better Things“) bestätigt worden.

    „Human Resources“ wurde von Kelly Galuska, Nick Kroll, Andrew Goldberg, Jennifer Flackett und Mark Levin entwickelt, die auch schon für die Mutterserie „Big Mouth“ verantwortlich zeichneten. Diese befindet sich bei Netflix aktuell bereits in der fünften Staffel und zeichnet die Pubertät einer Gruppe von Teenagern in New York nach.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen