Bestätigt: Luke Mockridge dreht Netflix-Weihnachtsserie

    „7 Kilo in 3 Tagen“ als dreiteilige Romanverfilmung

    Glenn Riedmeier – 05.02.2020, 11:53 Uhr

    „7 Kilo in 3 Tagen“: Luke Mockridge und das Ensemble

    Anfang des Jahres kursierten Gerüchte, dass Comedian Luke Mockridge für ein neues Serienprojekt von Netflix engagiert wurde. Jetzt hat der Streamingdienst dies offiziell bestätigt. Es handelt sich um eine weihnachtliche Miniserie in drei Teilen à 45 Minuten. Der Dreiteiler basiert auf dem Roman „7 Kilo in 3 Tagen“ von Christian „Pokerbeats“ Huber und wird als unterhaltsame Mischung aus romantischer Komödie und emotionaler Familien-Dramedy beschrieben.

    Die Serie handelt vom Nachhausekommen, vom Erwachsenwerden, von großen Erwartungen und Enttäuschungen. Mockridge verkörpert den sympathischen Verlierer Bastian, der für Weihnachten nach Hause reist – nur um dort angekommen mit der Tatsache konfrontiert zu werden, dass sein Bruder jetzt mit seiner Ex-Freundin zusammen ist. Die Brüder fangen an, sich über die Weihnachtstage zu bekämpfen und zu streiten – und bemerken dabei nicht, dass ihre Eltern etwas vor ihnen verheimlichen.

    Neben Luke Mockridge besteht das Schauspiel-Ensemble aus Johanna Gastdorf als Mutter Brigitte, Rudolf Kowalski als Vater Walter, Lucas Reiber als Bruder Niklas, Cristina do Rego als Ex-Freundin Fine und vielen anderen.

    „Bin schon ein paar Jahre an diesem Thema dran und freu mich, dass Tobi Baumann, Brainpool, Netflix und der Cast das Ding zum Leben erwecken!“, so Luke Mockridge. „Die Geschichte und wie wir sie erzählen ist für mich nicht nur eine Schauspiel- und Fiction- Producer-Premiere, sondern auch ein kleiner, persönlicher Liebesbrief an mein Heimatkaff Endenich bei Bonn! Thank you, Netflix for making my stream come true!“

    Die Dreharbeiten zur Serie haben am 28. Januar in Köln und der Eifel begonnen. Die Drehbücher schrieben Dennis Eick, Tanja Bubbel und Tobi Baumann, der neben dem Regieposten auch die Position als Showrunners und Produzenten innehat. Brainpool Pictures produziert die Serie exklusiv für Netflix. Luke Mockridge, der in Sat.1 weiterhin seine Shows wie „CATCH!“, „Luke! Die Greatnightshow“ und „Luke! Die Schule und ich“ präsentieren wird, ist als Co-Produzent mit seiner Firma Lucky Pics von Beginn an auch kreativ in das Netflix-Projekt involviert.

    Tobi Baumann, Regisseur und Produzent bei Brainpool Pictures: „Wir sind stolz und freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren Partnern dieses besondere Weihnachtsabenteuer auszuhecken. Es wird gelacht, geheult, gestritten und verziehen – ein ganz normales Weihnachtsfest halt. Ich persönlich freue mich ganz besonders, nicht nur eine liebevolle Geschichte voller Musik übers Nachhause-Kommen, Familie und das Erwachsenwerden mit einem tollen Ensemble zu erzählen, sondern dazu noch mit Luke einen multitalentierten Künstler bei seinen ersten Schritten in dieses neue Genre zu begleiten. Er ist die perfekte Besetzung.“

    Rachel Eggebeen, Director International Originals bei Netflix: „Wir sind super begeistert, dass wir mit einem der erfolgreichsten Comedians Deutschlands eine so lustige und emotionale Geschichte erzählen. Luke Mockridge kann seine Starpower das erste Mal in einem fiktionalen Projekt zeigen und wir freuen uns sehr über die erste gemeinsame Produktion mit Brainpool. Es ist ein Projekt mit einem fantastischen Ensemble und viel Herz für die Weihnachtszeit. Wir freuen uns sehr darauf!“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      luke is gut find ich. Ab und zu übertreibt er es aber gut stefan raab wahr nicht besser
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Gnade.....
        • am melden

          wieso nur weil er ne mini serie macht? musst du ja nicht gucken
            hier antworten
          • am melden

            Eigentlich ein Grund das Abo zu kündigen...
              hier antworten

            weitere Meldungen