BBC findet Starttermin für J.K.-Rowling-Adaption, Channel 4 für ISIS-Drama „The State“

    Neuigkeiten aus dem Vereinigten Königreich

    BBC findet Starttermin für J.K.-Rowling-Adaption, Channel 4 für ISIS-Drama "The State" – Neuigkeiten aus dem Vereinigten Königreich – Bild: BBC
    Robin (Holliday Grainger) und Cormoran Strike (Tom Burke) in „Strike – The Cuckoo’s Calling“

    BBC one hat ein Ausstrahlungsdatum für die Mini-Serie „Strike – The Cuckoo’s Calling“ veröffentlicht: Ab dem 27. August wird die dreiteilige Adaption des Romans The Cuckoo’s Calling ausgestrahlt. Dabei handelt es sich um den ersten Teil der „Cormoran Strike“-Roman-Serie, die „Harry Potter“-Schöpferin J.K. Rowling seinerzeit unter dem Pseudonym Robert Galbraith veröffentlichte. Im Zentrum der Reihe steht der erfahrene Ermittler und Kriegsveteran Cormoran Strike, der zusammen mit seiner Assistentin Robin aufsehenerregende Fälle löst.

    In „Strike – The Cuckoo’s Calling“ wird Strike von Tom Burke („Die Musketiere“) dargestellt. Er begegnet darin Robin (Holliday Grainger; „Die Borgias“), ihrem forensischen Sachverstand und ihrem Durchsetzungsvermögen erstmalig. Gemeinsam untersuchen sie den Todesfall des Supermodels Lula Landry, deren Sturz von einem Balkon im Londoner Nobel-Stadtteil Mayfair die Polizei als Selbstmord zu den Akten gelegt hat.

    „Strike – The Cuckoo’s Calling“ wird als Ko-Produktion von BBC one und HBO/Cinemax hergestellt.

    The State
    Ab dem 20. August zeigt Channel 4 die Serie „The State“. Die will in vier, im täglichen Rhythmus gezeigten Episoden, aufzeigen, wie vier in westlichen Kulturen aufgewachsene Menschen von den Versprechungen der terroristischen ISIS zum Beitritt gebracht werden und wie es den zwei Männern und zwei Frauen dann im syrischen Raqqah ergeht. Die Serie, die in Deutschland bei National Geographic laufen wird (fernsehserien.de berichtete), bezieht dabei reale Ereignisse mit ein.

    Channel-4-Trailer zu „The State“

    Cold Feet
    Die zweite Staffel des „Cold Feet“-Revivals hat Siobhan Finneran („Downton Abbey“, „Loch Ness“) in einer neuen Hauptrolle als Neuzugang zu verzeichnen. ITV hatte seinen Serienerfolg, der zwischen 1997 und 2003 in fünf Staffeln lief, im vergangenen Jahr fortgesetzt (fernsehserien.de berichtete). Im Zentrum steht eine Gruppe von Freunden, die einst zusammen die Zeit als junge Erwachsene durchlebten und nun in der Lebensmitte angekommen sind.

    Finneran übernimmt die neue Rolle als Hausfrau Nikki Kirkbright. Die scheint alles zu haben, was man sich wünschen kann – großes Haus, genug Geld, gepflegtes Äußeres. Doch der Schein trügt, etwas fehlt ihr im Leben. So entwickelt sie mit David (Robert Bathurst) eine Verbindung, nachdem sie seine Kundin als Vermögensberater war. Robert Glenister spielt in einer kürzeren Gastrolle in den acht neuen Folgen Nikkis Ehemann George, bei dem der Schein ebenfalls trügt.

    Daneben kommt Paul Ritter in einer Nebenrolle als Benjamin zur Serie, mit dem sich Karen (Hermione Norris) herumschlagen muss. Er ist ihr neuer Geschäftspartner bei ihren Publishing-Unternehmungen.

    16.08.2017, 15:30 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen