Amazon findet seinen „Jack Reacher“ in Alan Ritchson

    „Titans“-Veteran tritt in die Fußstapfen von Tom Cruise

    Ralf Döbele – 05.09.2020, 13:12 Uhr

    Alan Ritchson in „Titans“

    Nun steht fest, wer für Prime Video in die Rolle von Problemlöser „Jack Reacher“ schlüpfen wird. Alan Ritchson, bekannt aus „Titans“ und „Smallville“, verkörpert die Hauptfigur der neuen Serie, die auf der erfolgreichen Romanreihe von Thriller-Autor Lee Child basiert. Im Januar hatte Amazon grünes Licht für die „Jack Reacher“-Serienproduktion erteilt.

    Jack Reacher ist ein Militärveteran, der ein Leben ohne feste Bindungen als Ermittler und Problemlöser führt. Die Figur tauchte erstmals 1997 in dem Roman „Größenwahn“ von Lee Child auf – 23 weitere sollten bislang folgen. Auf jenem ersten Roman mit dem Originaltitel „Killing Floor“ wird dann auch die erste Staffel der Serie basieren. Amazon hatte sich im vergangenen Jahr die Rechte an der Figur gesichert und das Format zur Serienreife entwickelt. Das Interesse des Streaming-Anbieters verwundert kaum, schließlich wurden die erfolgreichen Romane in 49 Sprachen übersetzt, wobei mehr als 100 Millionen Bücher verkauft wurden.

    Schauspieler Alan Ritchson passt zur Beschreibung von Jack Reacher in den Romanen: Er ist 1,95 Meter groß und bringt über 100 Kilo auf die Wage. Dies unterscheidet sich natürlich gravierend von Tom Cruise, der den Problemlöser bereits in zwei Kinofilmen verkörpert hatte.

    Ritchson ist aktuell als Hank Hall alias Hawk in der Superheldenserie „Titans“ zu sehen. Laut Medienberichten wird er die dortige Figur auch trotz seiner Hauptrolle in „Jack Reacher“ weiterhin verkörpern. Außerdem hatte Ritchson feste Rollen in „Blue Mountain State“, „Blood Drive“ und als Aquaman Arthur Curry in „Smallville“. Im Kino war er des Weiteren in „Teenage Mutant Ninja Turtles: Out Of the Shadows“ und „Die Tribute von Panem: Catching Fire“ zu sehen.

    Entwickelt wird „Jack Reacher“ von „Scorpion“-Schöpfer Nick Santora, der auch die Position des Showrunners übernimmt. Lee Child fungiert als Executive Producer gemeinsam mit Christopher McQuarrie, der bereits den ersten Kinofilm inszenierte und danach mit „Rogue Nation“ zum „Mission: Impossible“-Franchise wechselte. Produziert wird die „Jack Reacher“-Serie von Skydance Television und Paramount Television.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1991) am melden

      Besser als Tom Cruise auf jeden Fall. Mal schauen wie ein erster Trailer (irgendwann) aussehen wird.
        hier antworten

      weitere Meldungen