Alyssa Milano schließt sich Serienpilot „Insatiable“ von The CW an

    Christopher Gorham als Nemesis verpflichtet

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 18.03.2017, 12:11 Uhr

    Alyssa Milano als Moderatorin von „Project Runway All Stars“ – Bild: RTL Living / A&E Television Networks, LLC. All rights reserved.
    Alyssa Milano als Moderatorin von „Project Runway All Stars“

    Schauspielerin Alyssa Milano hat sich eine wichtige Rolle im Serienpiloten „Insatiable“ gesichert. Sie spielt die Ehefrau der männlichen Hauptfigur Bob (Dallas Roberts). Der frühere „Charmed“-Star würde im Fall einer Serienbestellung in einer wiederkehrenden Rolle dabei sein.

    „Insatiable“ („Unersättlich“) basiert auf einem realen Vorbild und erzählt die Geschichte eines ungewöhnlichen Teams. Auf der einen Seite steht der Anwalt Bob. Der arbeitet in der Kanzlei seines Schwiegervaters und hat unter den Launen seiner Frau und dem mangelnden Respekt des Schwiegervaters zu leiden. So stürzt er sich darauf, junge Frauen bei ihren „Karrieren“ im Bereich von Schönheitswettbewerben zu unterstützen. Dort trifft Bob auf Schülerin Patty (Debby Ryan, „Jessie“). Die wurde ihr Leben lang für ihr Übergewicht gehänselt. Als ihr nach einem Unfall ihr gebrochener Kiefer „verdrahtet“ werden muss, führt das zu massiven Einschränkungen bei der Ernährung (sie kann nicht kauen) – so dass sie 30 Kilo abspeckt. In neuer Form ist sie darauf aus, es ihren ehemaligen Peinigern heimzuzahlen.

    Milano spielt Bobs Frau Coralee, mit der er zwei Kinder hat. Coralee steckt viel Energie in ihren sozialen Aufstieg in ihrer Südstaaten-Stadt. Milano eroberte die Fernsehwelt als Teenager Samantha „Sam“ Micelli in der Sitcom „Wer ist hier der Boss?“. Über einige erotisch angehauchte Filme kam sie über „Melrose Place“ zu „Charmed“, wo sie für acht Staffeln als Hexe Phoebe Halliwell ihre Frau stand und ein weiteres Mal zur Identifikationsfigur für eine ganze Generation weiblicher Fans wurde. Nach mehreren Versuchen in weiteren Sitcoms und der Gründung einer Familie war Milano zuletzt in „Mistresses“ zu sehen. Daneben moderierte sie eine Zeit lang die Design-Competition „Project Runway – Die zweite Chance“. Demnächst ist sie auch in der Netflix-Miniserie „Wet Hot American Summer: Ten Years Later“ zu sehen.

    Ebenfalls engagiert wurden: Christopher Gorham („Ugly Betty“, „Covert Affairs“) als Barnum, der als Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft ebenso wie als Vater einer weiteren Möchtegern-Schönheitskönigin ein dauerhafter Gegenspieler für Bob ist; Newcomerin Kimmy Shields als Pattys beste Freundin Nonnie; Erinn Westbrook („Awkward – Mein sogenanntes Leben“) als Azalea, eine kluge, selbstbewusste, manipulative und attraktive junge Frau und zahlende Klientin von Bob; sowie Michael Provost als Brick, ein „Jock“ (also Mitglied der Schulsport-Mannschaften und damit Mitglied der obersten Schicht der sozialen Highschool Hackordnung), der unter der Oberfläche aber ungeahnte Tiefen hat.

    Entwickelt wurde „Insatiable“ von der früheren „Dexter“-Autorin Lauren Gussis. Als Inspiration für das Format diente aber der reale Südstaaten-Anwalt Bill Alverson, der tatsächlich bei Schönheitswettbewerben als Coach tätig ist und der auch mit „Coach Charming“ bereits seine eigene Realityserie hatte. Regie beim Pilot führt Andrew Fleming. Ryan Seacrest Productions, Storied Media Group und CBS Television Studios realisieren den Serienpiloten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen