„Alarm für Cobra 11“: Eventfilm-Fortsetzung beginnt mit Produktion

    RTL verkündet Pläne für die nähere Zukunft seines Erfolgsformats

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 30.11.2021, 10:08 Uhr

    Erdoğan Atalay und Pia Stutzenstein drehen wieder für „Alarm für Cobra 11“ – Bild: RTL / Guido Engels
    Erdoğan Atalay und Pia Stutzenstein drehen wieder für „Alarm für Cobra 11“

    Semir Gerkhan und Vicky Reisinger haben die Dienstwaffen zurück ins Holster gepackt: Die Dreharbeiten zum ersten von zunächst drei geplanten Fernsehfilmen als Fortsetzung von „Alarm für Cobra 11“ sind angelaufen.

    Für den Film mit dem Untertitel #jedendrittentag stehen Erdoğan Atalay und Pia Stutzenstein aktuell in Köln und Düsseldorf vor der Kamera. Die Dreharbeiten sollen noch bis Mitte Dezember dauern. Einen konkreten Termin für die Ausstrahlung gibt es noch nicht, sie soll in der ersten Jahreshälfte 2022 erfolgen.

    Formatänderung

    Die im Spätsommer 2020 gestartete 27. Staffel stellte eine inhaltliche Zäsur und einen Relaunch für „Alarm für Cobra 11“ dar: Lediglich Semir Gerkhan (Erdoğan Atalay) blieb der Serie erhalten, der an der Seite eines völlig neuen Teams arbeitete – zudem wurden die Storys persönlicher und ernsthafter. Semir und seine neue Partnerin Vicky Reisinger (Pia Stutzenstein) bildeten ein absolut gegensätzliches Gespann: Er arbeitet linear, sie ist sprunghaft. Ihre anfangs größte Gemeinsamkeit war gegenseitiges Misstrauen aufgrund ihrer jeweiligen Vergangenheit, aber im Verlauf der Staffel wuchsen Vicky und Semir zu einer Einheit zusammen.

    Allerdings wurde bei RTL beschlossen, dass „die Cobra“ sich weiter ändern musste, und so wurde die Fortsetzung des 1996 gestarteten Erfolgsformats in Form von Fernsehfilmen entwickelt. Zum Drehbeginn des ersten Films wurde bestätigt, dass RTL zunächst drei dieser 90-Minüter plant.

    #jedendrittentag

    Der erste Film hat seinen Titel durch die Tatsache erhalten, dass in Deutschland statistisch alle drei Tage eine Frau Opfer eines Tötungsdelikts wird. Eine entführte junge Frau gerät in dem Film in die Fänge einer Gruppe von misogynen Männern, die sich in Gewaltfantasien hineingesteigert haben und nun das Leben ihres Opfers bedrohen.

    Um die junge Frau zu retten, müssen Semir und Vicky sie zunächst finden. Dabei schont sich Vicky nicht, obwohl sie es wegen ihrer neuen Spenderniere eigentlich ruhig angehen lassen müsste. Und natürlich begibt sich die Polizistin bei den Ermittlungen gegen die gewaltbereiten Frauenhasser in besondere Gefahr. Derweil ist Semir immer noch nicht offiziell in den Polizeidienst zurückgekehrt…

    Wieder mit an Bord im Team sind auch Patrick Kalupa (Dienststellenleiter Roman Kramer), Gizem Emre (Dana Gerkhan) und Nicolas Wolf (Max Tauber).

    Auch die neuen Filme werden von action concept für RTL hergestellt, Hermann Joha und Heiko Schmidt fungieren als Produzenten. Producer ist Stefan Weidenbacher, die Regie führen Darius Simaifar und Franco Tozza. Für die Bücher zeichnen Marc Hillefeld, Sabine Leipert und Etienne Heimann verantwortlich. Die Redaktion bei RTL hat Executive Producer Nico Grein, unter der Leitung Fiction RTL Deutschland Hauke Bartel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1955) am

      Tja, abwarten und Tee trinken.....Jedenfalls habe ich von der letzten Staffel mir 2 Filme angeschaut, danach verging mir die Lust auf "Alarm für Cobra 11 " Eine Frau an Semir's Seite galt es zu aktezptieren...Na ja....aber der Rest der gesehenen 2 Folgen lies mich enttäuscht zurück und ich schaute die restlichen Folgen nicht mehr an....Freunde von mir bestätigen, dass ich absolut nichts veräumt hätte....

      Warten wirs ab, was uns die Macher von "Cobra 11" nun in den 3 90-Minuten Folgen vorsetzen.
      • (geb. 1972) am

        Ich bin mal gespannt ob RTL merkt,was den Fans fehlt!!?!? Die letzte Staffel war für viele NIX!

        weitere Meldungen