„Afghanistan im Griff der Taliban“: Thilo Mischke mit neuer Investigativ-Reportage

    Wie ist die Situation ein Jahr nach dem Truppenabzug?

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 10.08.2022, 12:36 Uhr

    „ProSieben Thema. Afghanistan im Griff der Taliban“ mit Thilo Mischke – Bild: ProSieben
    „ProSieben Thema. Afghanistan im Griff der Taliban“ mit Thilo Mischke

    Schon mehrfach ging Investigativ-Reporter Thilo Mischke dorthin, wo es wirklich gefährlich ist. Seine jetzt angekündigte neue Reportage bildet da keine Ausnahme: Am Montag, den 29. August ist um 20:15 Uhr „Afghanistan im Griff der Taliban“ im Rahmen der Reihe „ProSieben Thema“ zu sehen.

    Ein Jahr nach dem Abzug der internationalen Truppen reiste Thilo Mischke für ProSieben an den Hindukusch. In das Land, in dem die Scharia demokratische Prozesse ersetzt, in dem Kritiker mundtot gemacht und Frauen systematisch unterdrückt werden – aber auch das Land, in dem das Leben nach Jahrzehnten des Krieges scheinbar wieder sicherer und stabiler geworden ist.

    Nach fast einer Million ziviler Opfer im Kampf gegen den Terror bleibt für mich die Frage: War es das wert? Afghanistan ist der Verlierer unter den Gewinnern dieses Krieges. Und das ließ sich in der fast vierwöchigen Recherche vor Ort sehr gut nachvollziehen, so Thilo Mischke. An seiner Seite war Ex-Bundeswehrsoldat Sven, der zweimal sein Leben im Auslandseinsatz in Afghanistan riskierte.

    Die traurige Bilanz nach fast 20 Jahren Auslandseinsatz: 59 tote deutsche Soldaten und 17,3 Milliarden Euro Ausgaben – dafür, dass jetzt wieder die radikalislamischen Taliban die Macht in Afghanistan übernommen haben. War alles umsonst? Wie erleben der Reporter und der Ex-Militär das Land unter dem Regime der radikalislamischen Terrororganisation? Und wie bewerten die Einwohner Afghanistans ihre neue-alte Lebenssituation?

    Erstmals bietet ProSieben während der Ausstrahlung neben deutschen Untertiteln (auf Teletextseite 149) auch Untertitel in englischer Sprache (auf Teletextseite 147).

    Im vergangenen Jahr waren im Rahmen von „ProSieben Thema“ die Mischke-Reportagen „Deutschland radikal – Wie Hass unsere Gesellschaft spaltet“ und „Das Erbe des Dschihad – Was tun mit Deutschlands IS-Terroristen?“ zu sehen, die beide für Aufmerksamkeit gesorgt haben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen