„Adam sucht Eva“: RTL Zwei stellt Nackt-Promis vor

    Alte Bekannte aus „GNTM“, „GZSZ“ und „Big Brother“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 02.11.2021, 12:35 Uhr

    Collins Egege, Gisele Oppermann und Falko Ochsenknecht (v. l. n. r.) – Bild: RTL Zwei/Christoph Kasset
    Collins Egege, Gisele Oppermann und Falko Ochsenknecht (v. l. n. r.)

    Vor einer Woche hat RTL Zwei den Starttermin für die Rückkehr von „Adam sucht Eva“ verkündet. Die Kuppelshow, in der sich alle Teilnehmer im Adamskostüm präsentieren, kehrt nach einer dreijährigen Pause zurück und ist ab dem 15. November montags um 20:15 Uhr zu sehen. Insgesamt sechs Ausgaben umfasst die neue Staffel.

    Wie in den Staffeln zuvor wirken sowohl unbekannte Normalo-Kandidaten mit als auch Teilnehmer, deren Bekanntheit bestenfalls C-Promistatus entspricht. Nun hat der Sender die Namen der mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten verraten, die sich völlig entblättert präsentieren werden. Gleich zwei Teilnehmerinnen sind ehemalige Kandidatinnen bei „Germany’s Next Topmodel“, die auch schon im Dschungelcamp waren: Sowohl Giuliana Farfalla (Der muss einfach einschlagen wie ’ne Bombe und muss mich erobern!) als auch Gisele Oppermann sind mehr als bereit, den Richtigen fürs Leben kennenzulernen.

    Falko Ochsenknecht kennen „Berlin – Tag & Nacht“-Gucker als „Ole ohne Kohle“. Über seine Teilnahme sagt er: Ich könnte mir vorstellen, dass das das Abenteuer meines Lebens sein wird. Ich will da ‚ne Eva kennenlernen, die einfach zu mir passt und ich kann‘s ehrlich gesagt gar nicht abwarten. Ebenfalls im Teilnehmerfeld ist Sasha Sasse, seines Zeichens der (aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr) längste „Mr. Germany“ aller Zeiten. Mit dabei sind außerdem Ex–„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darstellerin Anna Juliana Jaenner, Männer-Model Collins Egege, „Big Brother 2020“-Kandidat und „Coras House of Love“-Gewinner Denny Heidrich sowie Pius „Jay“ Kloos, der bereits bei „Ex on the Beach“ und „Temptation Island VIP“ für Aufsehen gesorgt hat.

    RTL Zwei verspricht: Noch größere Spiele, noch mehr Dates und noch mehr „sexy“! Erneut treffen unbekleidete Singles aufeinander, die sich kennen- und im besten Fall lieben lernen sollen. Die insgesamt 16 Singles treffen in einer malerischen Bucht in Griechenland splitterfasernackt aufeinander und haben die einzigartige Chance, ihren „Adam“ oder ihre „Eva“ zu finden. Eines soll laut RTL Zwei im Garten Eden der wohl freizügigsten Dating-Show im deutschen TV garantiert sein: Es zählen die inneren Werte!

    Wer sich seines Liebesglücks allerdings zu sicher ist, läuft Gefahr, den Traumstrand Griechenlands verlassen zu müssen. Denn in jeder Folge kommen neue „Adams“ und „Evas“ dazu, um die Gruppe gehörig aufzumischen. Damit es nicht langweilig wird, dürfen auch lustige Spiele nicht fehlen, in denen die Paare einzigartige Preise gewinnen können. Für das Gewinnerpaar öffnet der „7. Himmel“ seine Pforten, das dort zur Belohnung eine gemeinsame Nacht verbringen darf. Am Ende jeder Folge muss jedoch eine folgenreiche Entscheidung getroffen werden. Direkt in der ersten Folge lautet die Frage: Welcher „Adam“ muss den Garten Eden verlassen und die Suche nach seiner passenden „Eva“ aufgeben? Nach sechs Folgen wird schließlich enthüllt: Welches Paar tritt im großen Finale vor den Altar?

    Nach der linearen Ausstrahlung ist die aktuelle Folge sieben Tage lang kostenlos beim Streamingdienst RTL+ verfügbar. Als Produktionsfirma fungiert wieder die Warner Bros. Deutschland GmbH.

    Die Nackt-Kuppelei lief zwischen 2014 und 2018 in fünf Staffeln bei RTL – und quotentechnisch bis zuletzt ordentlich, doch ab 2019 verzichtete man überraschend auf eine weitere Fortsetzung. Nachdem sich RTL inzwischen auf die Fahne geschrieben hat, seriöser und familienfreundlicher sein zu wollen, würde das Format heute noch weniger ins Programm passen – dies trifft allerdings nicht auf RTL Zwei zu. Dort wurde die Rückkehr schon 2019 angekündigt. Eigentlich war die neue Staffel bereits für 2020 geplant, doch angesichts der Corona-Pandemie verzichtete der Münchner Sender vorerst darauf.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Was die wieder so Promies nennen.
      • (geb. 1979) am

        ich glaub ich bin zu Alt für so nen scheiß... ich kenn da keinen von

    weitere Meldungen