Adam Schlesinger („Crazy Ex-Girlfriend“) stirbt mit 52 Jahren

    Fountains-of-Wayne-Musiker erliegt Corona-Erkrankung

    Bernd Krannich – 02.04.2020, 10:32 Uhr

    Musiker Adam Schlesinger ist im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer Erkrankung am Coronavirus verstorben. Das meldete der Rolling Stone. Schlesinger gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band Fountains of Wayne und war zuletzt für die Musik der Serie „Crazy Ex-Girlfriend“ mit verantwortlich. Dafür gewann er 2019 auch einen Emmy.

    Für den Song „That Thing You Do!“ aus dem von Tom Hanks geschriebenen und inszenierten Musikfilm „That Thing You Do“ war Schlesinger 1997 für Oscar und Golden Globe nominiert. Zuletzt war er mit einem Broadway-Musical zu „Die Nanny“ in Verbindung gebracht worden (fernsehserien.de berichtete).

    Mit dem Titellied zu „That Thing You Do“ setzte Schlesinger 1996 ein erstes Ausrufezeichen. Zur gleichen Zeit hatte sich Fountains of Wayne formiert, mit der Schlesinger bis 2011 sechs Alben veröffentlichte – 2003 erschien der Langspieler „Welcome Interstate Managers“ mit den beiden wohl bekanntesten Hits der Band, dem eher leichten „Stacey’s Mom“ und dem melancholischen „All Kinds of Time“.

    Daneben gehörte Schlesinger den Musikgruppen Ivy (ab 1994), Tainted Window (ab 2009) und Fever High (ab 2015) an. Auch im Film- und Fernsehgeschäft machte er sich einen Namen als Komponist.

    2009 erhielt er eine erste Emmy-Nominierung für die Beteiligung an „A Colbert Christmas: The Greatest Gift of All!“, einem Spin-Off-Projekt zu „The Colbert Report“ von Comedy Central. 2012 erhielt er einen ersten Emmy für die Beteiligung am Titellied der Tony Awards des Jahres 2011, eine weitere Auszeichnung folgte für die Tony Awards 2012.

    Bei mehreren Serien zeichnete Schlesinger für die Titelmusik verantwortlich. Für die The-CW-Serie „Crazy Ex-Girlfriend“, die stark auf neu geschriebene Musik setzte, war er als Executive Music Producer tätig.
    Bereits vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass Schlesinger infolge eines schweren Verlaufs einer Corona-Erkrankung stationär behandelt werden musste und schließlich ins Koma gefallen war. Schlesinger wird von seinen zwei Kindern überlebt. Zahlreiche Wegbegleiter würdigten ihn, darunter „Crazy Ex-Girlfriend“-Mastermind und Hauptdarstellerin Rachel Bloom.

    (Playtone ist Hanks Produktionsfirma, die er nach seinem Erfolg mit „That Thing You Do“ gründete und wo unter anderem „Band of Brothers“ und „Big Love“ produziert wurden; The Oneders war die Band aus dem Film.)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Corona rafft die ersten Prominenten weg. Bei den kürzlich verstorbenen auf der Startseite von Wikipedia stand vor einigen Tagen auch ein japanischer Komiker, der an Corona gestorben ist.

      Mögen sie in Frieden ruhen!
      • am melden

        "Schlesinger wird von seinen zwei Kindern überlebt."

        Riecht sehr nach der direkten Übersetzung eines Nachrufs aus dem Englischen. Außerdem finde ich diese Formulierung auch sonst etwas unglücklich gewählt.
          hier antworten

        weitere Meldungen