ABC verlängert „Mistresses“

    Rückkehr der Drama Soap im Sommer 2015 ohne Alyssa Milano

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 01.10.2014, 15:00 Uhr

    Die vier „Mistresses“ – Bild: ABC
    Die vier „Mistresses“

    Durchschnittlich knapp 3,7 Millionen Zuschauer reichten der amerikanischen Serie „Mistresses“ in den vergangenen Sommermonaten, um sich eine dritte Staffel zu verdienen: US-Network ABC hat die Drama-Soap um 13 weitere Folgen verlängert.

    Allerdings hat kurz nach Bekanntwerden der Verlängerung Hauptdarstellerin Alyssa Milano ihren Abschied aus der Serie verkündet: Die neue Staffel wird, vermutlich aus Kostengründen, an einem neuen Drehort in Kanada produziert werden. Milano, die jüngst zum zweiten Mal Mutter geworden ist, sah sich außerstande, diesen Drehortwechsel mitzumachen. Wie es inhaltlich in der Serie weitergehen wird, ist noch nicht geklärt.

    Die 13 neuen Folgen werden im Sommerprogramm 2015 in den USA ausgestrahlt. Unlängst hatte sich Super RTL als deutscher Rechteinhaber der Serie zu erkennen gegeben. Ein Termin für die Deutschlandpremiere dort steht aber noch aus, während die erste Staffel in Österreich bei ORF eins und der Schweiz bei SRF zwei gezeigt wurde.

    Die Serie von K.J. Steinberg und Rina Mimoun („Privileged“) übertrifft mit demnächst 39 Episoden ihre britische Vorlage „Aus Lust und Leidenschaft“ bei weitem: Diese kam im Jahr 2008 lediglich auf 16 Folgen.

    In „Mistresses“ spielten bisher neben Milano noch Yunjin Kim, Rochelle Aytes und Jes Macallan seit Sommer 2012 vier Freundinnen, deren bisweilen skandalöses Privat- und Beziehungsleben den Hintergrund der Handlung bildet. Weitere Hauptrollen haben Jason Winston George und Brett Tucker.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen