„50 Jahre ZDF-Hitparade“: Termin für Zugabe-Show steht fest

    Gottschalk feiert ein zweites Mal mit Roland Kaiser, Jürgen Drews, Michelle und Co.

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 31.05.2021, 18:18 Uhr

    Thomas Gottschalk trifft auf Roland Kaiser – Bild: ZDF/Sascha Baumann
    Thomas Gottschalk trifft auf Roland Kaiser

    Nach dem großen Erfolg der Jubiläumsshow „50 Jahre ZDF-Hitparade“ im Frühjahr 2019 war eigentlich für 2020 eine weitere Ausgabe geplant. Erneut sollte Thomas Gottschalk durch die mehrstündige Eventshow führen, doch der Ausbruch der Corona-Pandemie machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung. In diesem Jahr wird die Sendung jedoch nachgeholt. Inzwischen wurde die Show aufgezeichnet – und jetzt liegt auch der Ausstrahlungstermin vor: Die zweieinhalbstündige Eventshow „50 Jahre ZDF-Hitparade – Die Zugabe“ läuft am Samstag, 10. Juli um 20:15 Uhr im ZDF.

    Thomas Gottschalk begrüßt wieder einige der größten Schlagerlegenden und „Hitparaden“-Lieblinge vergangener Jahrzehnte. Auf der Gästeliste stehen: Roland Kaiser, Jürgen Drews, Michelle, Paola Felix, Peggy March, Andy Borg, Gitte Hænning, Nino de Angelo, Graham Bonney, Karat, Bata Illic, G.G. Anderson, Nicki, Christian Anders, Claudia Jung, Richard Clayderman, Ricky Shayne, Julia Neigel und die Spider Murphy Gang. Darüber hinaus sind mit Sonia Liebing, Stefanie Hertel, Ramon Roselly, Eloy de Jong, Vincent Gross und dem kommenden ZDF-Musikshow-Moderator Giovanni Zarrella einige Vertreter der jungen Schlagergeneration zu Gast, die eine Hommage an bereits verstorbene Künstler singen.

    Neben vielen musikalischen Auftritten und Kulthits wird natürlich auch wieder ausgiebig auf die „ZDF-Hitparade“ zurückgeblickt. Es werden Auftritts- und Platzierungsrekorde gefeiert, Modesünden aufgedeckt und auch ein Quiz wird gespielt. Ebenfalls zu Gast sind die Comedians Bülent Ceylan und Wolfgang Trepper, die einen besonderen Bezug zum Schlager haben.

    Die Geburtstagsshow „50 Jahre ZDF-Hitparade“ war am 27. April 2019 ein voller Erfolg. 5,83 Millionen Zuschauer schalteten damals ein und sorgten für einen hervorragenden Marktanteil von 19,5 Prozent. Und auch die Jüngeren ließen sich von der Nostalgie anstecken, mit 10,3 Prozent wurde bei den 14- bis 49-Jährigen ein Wert deutlich über Senderschnitt erzielt.

    Thomas Gottschalk wird darüber hinaus in diesem Jahr auch noch eine weitere Musikshow präsentieren. Hierbei handelt es sich um eine Fortsetzung der losen Reihe, die im Oktober 2018 mit „Gottschalks große 68er-Show“ begann und 2019 mit „Gottschalks große 80er-Show“ fortgeführt wurde. In jenen Shows feierte der Entertainer zusammen mit musikalischen Gästen das Lebensgefühl der damaligen Zeit. Nach fernsehserien.de-Informationen steht diesmal „Gottschalks große 90er-Show“ auf dem Programm.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Mangels Alternativen schaltete ich die Sendung ein, und blieb bis zum Schluss dran.
      Das will bei mir schon was heißen, denn ich bin wahrlich kein Schlagerfan.
      Aber in den 70er Jahren damit aufgewachsen und kannte jeden Song.

      Paola scheint das Alter nichts anzuhaben, immer noch eine Augenweide.
      Vom Kaiser halte ich nicht viel, für mich ein arroganter Schnösel ... aber, er hat seine Fangemeinde und wie er seine Krankheit überwunden hat ist bemerkenswert.
      Ricky Shayne erkannte ich nicht wieder, ich würde gerne wissen was er für eine Gage erhalten hat :-)
      Als der Block mit den "rockigen" songs, u.a. von der S.Hertel *würg* kam, konnte ich mir was zum essen holen und ne Pinkelpause machen. Jemand schrieb hier, dass sie auch rockig sein können... Nein. können sie nicht! Das sollten sie anderen überlassen.
      Insgesamt ein lockig flockiger Abend.
      • am via tvforen.de

        pars schrieb:
        -------------------------------------------------------

        >
        > Paola scheint das Alter nichts anzuhaben, immer
        > noch eine Augenweide.

        Ja, es tat mir nur etwas leid, dass sie für Roland Kaiser minutenlang
        die Klatsch-Tante spielen musste. Die ersten 2 bis 3 Songs des Medleys
        waren ja noch wenigstens gut, aber der vierte und letzte war überhaupt nichts,
        ab diesem Moment fand ich es etwas peinlich.

        Erfrischend fand ich die kurzen Einspielfilme.

        Gottschalk passt zu einer internationalen Oldie-Show wie damals "Let's have a party"
        - das muss auch schon ca. 20 Jahre her sein - natürlich besser als zum deutschen
        Schlager, aber er war ehrlich und hat seinen persönlichen Musikgeschmack durch diverse Anspielungen auf englischsprachige Songs nicht verborgen, insofern war es glaubwürdig und damit gut.

        Wenn in 10 Jahren oder so mal wieder so eine Show läuft, und die Stars der 70er Jahre nicht mehr da sind, dann bin ich allerdings nicht mehr dabei, wenn Schlager-Musik, dann die 60er und 70er Jahre, mit Andy Borg, Tommy Steiner etc. kann ich absolut nichts anfangen.
    • am via tvforen.de

      witzig fand ich allerdings als Thomas Gottschalk den Christian Anders gefragt hatte was er sich denn damals alles geleistet hatte,und der Anders fing zu erzählen an von Autos und dies und das und Gottschalk sagte dann am Schluss nur "Und der Anzug ist das einzige was geblieben ist"und der Anders blickte drein wie ein verschrecktes Kaninchen und rang nach Worten,da musste ich lachen :-)
      • am via tvforen.de

        Nach seinen Angeber- und Protzaussagen war der liebe Christian Anders schnell wieder auf dem Boden. Ich habe auch laut gelacht.
      • am via tvforen.de

        Ja, der war gut. Ein klassischer Gottschalk-Spruch wie aus alten Tagen. :-)
    • am via tvforen.de

      Wer hat vor der Aufklärung in der Jubiläumssendung vom vergangenen Samstag, 10.07.2021, gewusst, dass Ute Freudenberg, die in der DDR als Schlagerstar bekannt war und sich einen Namen gemacht hat in der ZDF Hitparadensendung Nr. 228 vom 07.09.1988
      aus dem Studio 1 der Berliner Unionfilm mit dem Künstlernamen Heather Jones und dem Lied "This was the last time " aufgetreten ist?

      Ich war baff und völlig überrascht. Als ich die Wiederholungssendungen damals bei 3sat, zdf.theater und zdf.kultur gesehen habe, habe ich nichts davon gewusst oder geahnt. Selbst Viktor Worms hat nicht auf Ute Freudenberg hingewiesen. Als ich die Frau Heather Jones gesehen habe, habe ich sehr wohl gedacht, na die Frau kennst du doch. Weiter habe ich mir aber keinen Kopf darüber gemacht.

      Dass Ute Freudenberg in englischer Sprache und mystische Musik interpretiert, hätte ich von ihr auch nicht erwartet. Sie singt ja sonst eher romantische Lieder, wie ihr Riesenhit "Jugendliebe".

      Hier ist ihr Auftritt in der ZDF Hitparade zu sehen:



      Aber wer den Auftritt am 10.07.2021 von Stefanie Hertel, die das Lied "Rock Me Amadeus“ gesehen hat, wird festgestellt haben, dass selbst Volksmusikstars harte Rock-Musik interpretieren können. Außer Ricky Shayne, Karat und die Spider Murphy Gang haben die Stars in der Sendung rockige Neufassungen ihrer eigenen Hits gesungen. Ich finde aber die alten Versionen besser. Die Superhitparade im ZDF im Jahr 1994 hat wenigstens noch die Melodien der alten Aufnahmen in den Neuaufnahmen der Evergreens mit den Instrumenten, die in den alten Aufnahmen vorkamen, drin gehabt.

      So kam das Lied "Es fährt ein Zug nach Nirgendwo" bei mir nicht so nachdenklich und träumerisch herüber, wie es die damalige Version tut. Aber das ist Geschmackssache. Es schon bemwerkenswert, dass Chistian Anders in der Jubiläumssendung dabei war. Schließlich hat er sich in den letzten Jahren als Verschwörungstheoretiker in der Öffentlichkeit gezeigt. Die noch aktuelle Corona-Pandemie hat er sich in seinem Lied zu eigen gemacht.

      Statt "Es fährt ein Zug nach nirgendwo" hieß sein Lied letztes Jahr "Es fährt ein Zug nach Corona". Hier ist ein Video dazu:

      https://www.facebook.com/watch/?v=311711880131038

      2014 hieß sein Lied "Es fährt ein Zug nach Ebola. Hier sind zwei Videos Video dazu:





      Seine Zeit in die Welt der Verschwörungen ist wohl vorbei, so dass es keine Gründe mehr gab, ihn in nicht die Jubiläumssendung einzuladen.
      • am via tvforen.de

        hakko schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Aber wer den Auftritt am 10.07.2021 von Stefanie
        > Hertel, die das Lied "Rock Me Amadeus“ gesehen
        > hat, wird festgestellt haben, dass selbst
        > Volksmusikstars harte Rock-Musik interpretieren
        > können.

        Es wäre so ein herrlicher ironischer Beitrag zum Auftritt von Stefanie Hertel, wenn man nicht wüßte, dass hakko das todernst meint.


        > Seine Zeit in die Welt der Verschwörungen ist
        > wohl vorbei, so dass es keine Gründe mehr gab,
        > ihn in nicht die Jubiläumssendung einzuladen.

        Wohl kaum. Mit der Gage auf dem Konto schwurbelt es sich hinterher wieder entspannter.
      • am via tvforen.de

        Ergänzung: Auch Paola zusammen mit Thomas Gottschalk und Andy Borg haben ihre Hits in der Originalfassung gesungen. Bei den vielen Liedern, die in den 2 1/2 Stunden Sendeminuten präsentiert wurden, habe ich das gestern Abend nicht mehr daran gedacht.
      • am via tvforen.de

        hakko schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ergänzung: Auch Paola zusammen mit Thomas
        > Gottschalk und Andy Borg haben ihre Hits in der
        > Originalfassung gesungen. Bei den vielen Liedern,
        > die in den 2 1/2 Stunden Sendeminuten präsentiert
        > wurden, habe ich das gestern Abend nicht mehr
        > daran gedacht.

        Andy Borg sein "Adios Amor" davon gab es mal eine Neuaufnahme mit der Stimme von jetzt und etwas flotter arangiert und die wurde auch verwendet. Das Original von 1982 klingt doch etwas anders.
    • am via tvforen.de

      Mein Gott warum musste sich die Frau March ihr Gesicht so hinterziehen lassen,schaut ja richtig gruselig aus "schüttel" brrr...fast wie die Jocelyn Wildenstein...
      • am via tvforen.de

        Schade, dass es keine Abstimmung darüber gab, ob Santa Maria in seiner Ursprungsversion vom Schiff und dem Seefahrer Christoph Kolumbus, der 1492 Amerika entdeckte, vom ZDF Hitparadenkönig Roland Kaiser gesungen werden soll oder nicht. Er hätte auch beide Versionen singen können oder nur die Ursprungsversion.

        Über sein Lied "Sieben Fässer Wein" wurde nicht gesprochen. Ursprünglich sollte Rex Gildo dieses Lied singen, doch der war nicht im Studio. Zudem wurde in den damaligen ZDF Hitparadensendungen der Text mit der Aufklärung darüber, dass die Hochzeit gestern, also einen Tag vorher war, nicht gesungen. Die Zuschauer wurden nicht darüber aufgeklärt. Auch Dieter Thomas Heck hat sich dazu damals nicht geäußert. Aus Wettbewerbsgründen wurden aber auch viele andere Lieder gekürzt, um keinen Vorteil sich zu verschaffen, wenn jemand über 4 oder 5 Minuten lang singt und die Mitbewerber in der jeweiligen Sendung nur ca. 3 Minuten.
    • am via tvforen.de

      Gottschalk zu Peggy March:
      "Ist der deutsche Schlager was Deutsches, das es nur in Deutschland gibt" ?

      Gottschalk (geboren in Bamberg, Bayern) zu Stefanie Hertel:
      "Du bist im Vogtland aufgewachsen, im Zonenrandgebiet"

      Hertel: "Als Kind habe ich alle Schlager gehört. Ich muss aber gestehen, dass ich
      Westgucker war".

      Gottschalk: "Konntet Ihr denn die ZDF Hitparade sehen?"
      • am via tvforen.de

        Wilkie schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Gottschalk zu Peggy March:
        > "Ist der deutsche Schlager was Deutsches, das es
        > nur in Deutschland gibt" ?
        >
        > Gottschalk (geboren in Bamberg, Bayern) zu
        > Stefanie Hertel:
        > "Du bist im Vogtland aufgewachsen, im
        > Zonenrandgebiet"
        >
        > Hertel: "Als Kind habe ich alle Schlager gehört.
        > Ich muss aber gestehen, dass ich
        > Westgucker war".
        >
        > Gottschalk: "Konntet Ihr denn die ZDF Hitparade
        > sehen?"


        Ja, die sprachlichen Ausgleitungen sind mir auch aufgefallen. War nicht so glücklich von Gottschalk gewählt und entlarvt ihn ein wenig. Sonst aber wieder sehr souverän moderiert.

        Fand den Trepper mit seinem sarkastischen Beitrag mit das Beste.
      • am via tvforen.de

        Wilkie schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Gottschalk (geboren in Bamberg, Bayern) zu
        > Stefanie Hertel:
        > "Du bist im Vogtland aufgewachsen, im
        > Zonenrandgebiet"
        >
        > Hertel: "Als Kind habe ich alle Schlager gehört.
        > Ich muss aber gestehen, dass ich
        > Westgucker war".
        >
        > Gottschalk: "Konntet Ihr denn die ZDF Hitparade
        > sehen?"

        Wenn schon entlarvend zitieren wollen, dann doch bitte richtig.

        Gottschalk zu Stefanie Hertel: "Du bist im Vogtland groß geworden, ICH ja so im Zonenrandgebiet ..."
        Gottschalk wurde zwar in Bamberg geboren, wuchs aber in Kulmbach auf. Das liegt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken (nicht weit von Bayreuth) und dort wiederum in der Region Frankenwald, die seinerzeit durchaus zum sogenannten Zonenrandgebiet gehörte.

        Und zum Thema "Westgucker": Man konnte keineswegs überall in der DDR Westfernsehen empfangen (schon mal was vom "Tal der Ahnungslosen" gehört?), und selbst wenn, nicht überall jedes Programm. Insofern war die Nachfrage von Gottschalk durchaus nicht unberechtigt.

        Dummschwätzer gibt's also offensichtlich nicht nur im Fernsehen ... :-)
      • am via tvforen.de

        Zoppo_Trump schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wilkie schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        >
        > > Gottschalk (geboren in Bamberg, Bayern) zu
        > > Stefanie Hertel:
        > > "Du bist im Vogtland aufgewachsen, im
        > > Zonenrandgebiet"
        > >
        > > Hertel: "Als Kind habe ich alle Schlager
        > gehört.
        > > Ich muss aber gestehen, dass ich
        > > Westgucker war".
        > >
        > > Gottschalk: "Konntet Ihr denn die ZDF Hitparade
        > > sehen?"
        >
        > Wenn schon entlarvend zitieren wollen, dann doch
        > bitte richtig.
        >
        > Gottschalk zu Stefanie Hertel: "Du bist im
        > Vogtland groß geworden, ICH ja so im
        > Zonenrandgebiet ..."
        > Gottschalk wurde zwar in Bamberg geboren, wuchs
        > aber in Kulmbach auf. Das liegt im bayerischen
        > Regierungsbezirk Oberfranken (nicht weit von
        > Bayreuth) und dort wiederum in der Region
        > Frankenwald, die seinerzeit durchaus zum
        > sogenannten Zonenrandgebiet gehörte.
        >
        > Und zum Thema "Westgucker": Man konnte keineswegs
        > überall in der DDR Westfernsehen empfangen (schon
        > mal was vom "Tal der Ahnungslosen" gehört?), und
        > selbst wenn, nicht überall jedes Programm.
        > Insofern war die Nachfrage von Gottschalk durchaus
        > nicht unberechtigt.
        >
        > Dummschwätzer gibt's also offensichtlich nicht
        > nur im Fernsehen ... :-)


        Vielen Dank - gern geschehen.

        Dummschwätzer gibt's - wie Korinthen******. Denke, damit sind wir quitt.
      • am via tvforen.de

        Zoppo_Trump schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wilkie schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        >
        > > Gottschalk (geboren in Bamberg, Bayern) zu
        > > Stefanie Hertel:
        > > "Du bist im Vogtland aufgewachsen, im
        > > Zonenrandgebiet"
        > >
        > > Hertel: "Als Kind habe ich alle Schlager
        > gehört.
        > > Ich muss aber gestehen, dass ich
        > > Westgucker war".
        > >
        > > Gottschalk: "Konntet Ihr denn die ZDF Hitparade
        > > sehen?"
        >
        > Wenn schon entlarvend zitieren wollen, dann doch
        > bitte richtig.
        >
        > Gottschalk zu Stefanie Hertel: "Du bist im
        > Vogtland groß geworden, ICH ja so im
        > Zonenrandgebiet ..."
        > Gottschalk wurde zwar in Bamberg geboren, wuchs
        > aber in Kulmbach auf. Das liegt im bayerischen
        > Regierungsbezirk Oberfranken (nicht weit von
        > Bayreuth) und dort wiederum in der Region
        > Frankenwald, die seinerzeit durchaus zum
        > sogenannten Zonenrandgebiet gehörte.
        >
        > Und zum Thema "Westgucker": Man konnte keineswegs
        > überall in der DDR Westfernsehen empfangen (schon
        > mal was vom "Tal der Ahnungslosen" gehört?), und
        > selbst wenn, nicht überall jedes Programm.
        > Insofern war die Nachfrage von Gottschalk durchaus
        > nicht unberechtigt.
        >
        > Dummschwätzer gibt's also offensichtlich nicht
        > nur im Fernsehen ... :-)


        Um deine Worte zu verwenden: dummes Geschwätz, denn ich habe sinngemäß völlig korrekt zitiert.

        Ob Bamberg oder Kulmbach: dass man im an Bayern grenzenden Vogtland mühelos Westfernsehen empfangen konnte, sollte doch eigentlich bekannt sein, zumal
        Stefanie Hertel vorher selbst gesagt hatte, dass sie "Westguckerin" war. Dass sich das
        "Tal der Ahnungslosen" im Raum Dresden befand, ist nun wirklich Allgemeinwissen.

        Thomas Gottschalk kann souverän vorformulierte Fragen vortragen, aber die Fähigkeit,
        intelligente Fragen nachzuschieben, hat er nicht. Deshalb ist er als Talkmaster auch gescheitert.
      • am via tvforen.de

        Wilkie schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > sie "Westguckerin" war. Dass sich das
        > "Tal der Ahnungslosen" im Raum Dresden befand, ist
        > nun wirklich Allgemeinwissen.

        ARD bedeutet doch auch Außer Raum Dresden.
      • am via tvforen.de

        Wilkie schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Um deine Worte zu verwenden: dummes Geschwätz,
        > denn ich habe sinngemäß völlig korrekt zitiert.
        >

        Na, wenn Du meinst, dann soll es so sein. Ich will Dir den Glauben an Dich selbst nicht nehmen.

        Aber wie der Herr schon sagte: "Wer Ohren hat zu hören, der höre."
      • am via tvforen.de

        Im Internet findet man unter anderem bei YouTube viele Wetten Dass...?-Ausschnitte und auch Sendungen in voller Länge. Zur Szene in der Jürgen Drews zum König von Mallorca gekürt wurde, finde ich kein Video im Netz. In der Jubiläumsausgabe haben darüber Jürgen Drews und Thomas Gottschalk gesprochen. Eigentlich sollte damals der echte König von Spanien Juan Carlos in der ersten Mallorca-Ausgabe von Wetten Dass...? präsentiert werden. Doch der war nicht da. Stattdessen war eben Jürgen Drews anwesend, den Thomas Gottschalk als heimlichen König von Mallorca bezeichnete.

        Es müsste sich um das Jahr 1999 handeln, in der die ersten Sommer-Wetten Dass...?-Sendung aus Mallorca lief und das beschriebene Ereignis passierte. Gibt es dazu ein Video irgendwo im Internet? Ich würde mich riesig freuen, dass mal zu sehen bzw. wieder zu sehen. Ich habe ja im ZDF damals auch die Wetten Dass...?-Sendungen gesehen, also wahrscheinlich auch diese Szene. Ich weiß das halt nur nicht mehr.

        Eine Szene aus der Mallorca-Ausgabe vom 17.07.1999 ist hier zu sehen:

        Lou Bega - Mambo No. 5 (A Little Bit ...) (Wetten, dass...? 17.07.1999) (VOD)

    • am via tvforen.de

      Wunderbare Sendung. Hat mir besser gefallen als die erste Folge vor 2 Jahren.
      • am via tvforen.de

        Und wie immer: Roland Kaiser hat die anderen Interpreten spielend in die Tasche gesteckt. :-)
      • am via tvforen.de

        STH schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Und wie immer: Roland Kaiser hat die anderen
        > Interpreten spielend in die Tasche gesteckt. :-)


        Ach du Schande: der Omnipräsenz-Casanova ist auch aufgetreten? Passt nicht wirklich.
        Nachdem ihm von Silbereisen in jeder Show der A**** hofiert wird, die anderen Schlagergrößen aber konsequent ignoriert werden, wäre es OK gewesen, wenn er dort nicht aufschlägt.
      • am via tvforen.de

        WesleyC schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > STH schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Und wie immer: Roland Kaiser hat die anderen
        > > Interpreten spielend in die Tasche gesteckt.
        > :-)
        >
        >
        > Ach du Schande: der Omnipräsenz-Casanova ist auch
        > aufgetreten? Passt nicht wirklich.
        > Nachdem ihm von Silbereisen in jeder Show der
        > A**** hofiert wird, die anderen Schlagergrößen
        > aber konsequent ignoriert werden, wäre es OK
        > gewesen, wenn er dort nicht aufschlägt.

        Kaiser ist der Interpret mit den meisten Auftritten der ZDF-Hitparade und somit gehörte er sowohl in die Sendung. Ausserdem ist er heut zu tage einer der erfolgreichsten Schlagerstars in Deutschland !
      • am via tvforen.de

        Hitparadenfan schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > WesleyC schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > STH schrieb:
        > >
        > --------------------------------------------------
        >
        > > -----
        > > > Und wie immer: Roland Kaiser hat die anderen
        > > > Interpreten spielend in die Tasche gesteckt.
        > > :-)
        > >
        > >
        > > Ach du Schande: der Omnipräsenz-Casanova ist
        > auch
        > > aufgetreten? Passt nicht wirklich.
        > > Nachdem ihm von Silbereisen in jeder Show der
        > > A**** hofiert wird, die anderen
        > Schlagergrößen
        > > aber konsequent ignoriert werden, wäre es OK
        > > gewesen, wenn er dort nicht aufschlägt.
        >
        > Kaiser ist der Interpret mit den meisten
        > Auftritten der ZDF-Hitparade und somit gehörte er
        > sowohl in die Sendung. Ausserdem ist er heut zu
        > tage einer der erfolgreichsten Schlagerstars in
        > Deutschland !


        Das ist auf alle Fälle unbestreitbar und ich möchte das auch nicht widerlegen.
        Mein Problem ist wie angeführt: die Ausschlachtung durch die Sendeformate von Deutschlands jüngstem Rentner (F.S.) und die Übersättigung mit Kaiser.
        Ich freue mich, dass er so erfolgreich ist nach all den Jahren - aber das muss einem nicht gefühlt ständig unter die Nase gerieben werden.

        Back to topic: schöne Sendung gestern. Peggy sah zum Fürchten aus, Spider-Günther ist alt geworden und Shayne ist sichtbar in die Jahre gekommen.
        Trotzdem prima Sendekonzept - bei dem alle Beteiligten (hoffentlich) ihren Spaß hatten. Insbesondere Bonney als Anheizer, sofern das nicht gespielt war.
      • am via tvforen.de

        WesleyC schrieb:
        -------------------------------------------------------

        >
        >. Peggy sah
        > zum Fürchten aus, Spider-Günther ist alt
        > geworden und Shayne ist sichtbar in die Jahre
        > gekommen.


        und Michelle sah fast so aus wie vor knapp 30 Jahren
    • am via tvforen.de

      endlich werden mal die "alten" schlagerstars eingeladen,nicht ständig die gleichen "jungen",die man xmal in den heutigen modernen schlagershows sieht mit ihrem einheitsbrei an "schlagermusik"...na ja obwohl zarrella und co. muss natürlich auch dabei sein...gääähn...
      • am

        Wann kommt denn nun "Wetten Das ?"

        weitere Meldungen