Deutsche Erstausstrahlung: 25.12.2002 Bayerisches Fernsehen

    Christian Rischert nimmt Johann Wolfgang von Goethes „Italienische Reise“, auf der der Geheimrat, so zitiert Rischert den Dichterfürsten, „vor all den Unbillen“ in Deutschland fliehen wollte, zum Anlass, ein Gespräch mit Goethe zu beginnen. Ihm zeigt Rischert auf seiner Reise ein Italien, das der große Dichter so nicht mehr kennengelernt hat. Gekonnt spannt der Regisseur und Autor damit einen Bogen zwischen dem Italien Goethes und der Neuzeit und vergisst dabei auch andere Zeitgenossen nicht, die mit Italien, dem „Land der Verheißung“, im Laufe der letzten zwei Jahrhunderte auf irgendeine beson­dere Weise verbunden sind und waren. (Text: BR)

    Italien – Land der Verheißung – Community

    User 1217745 am 20.02.2017 16:20: Eine tolle Reportage über ein verheißungsvolles, sinnliches Land. Macht Lust darauf die eignen Sinne anzuregen. Am besten wie der alte Goethe mit einem leckeren Weinchen. Zum Glück ist dieser heutzutage leichter aufzutreiben als zu seiner Zeit. Ich wähle da denn ganz bequemen Weg https://www.euvino.eu/weine/land/italien.

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Italien – Land der Verheißung im Fernsehen läuft.